TSV Tarp e.V. - Geschäftsstelle
Öffnungszeiten

Dienstag von 19:00 - 20:30 Uhr
Freitag     von 09:00 - 10:30 Uhr
Telefon (04638) 1644

Ihre Ansprechpartner »

Mitglied werden »


Judoregionalliga NordIppon Promotion

 

Erstellt am 04.04.2017

 

Erster Kampftag in der Judoregionalliga

 

Mit einem Sieg und einer Niederlage kehrte das Judoteam der TSV Tarp Herren vom ersten Kampftag der Regionalliga in Lüneburg zurück. Mit dem Ergebnis war das Trainertrio um Jan Okur, Lars Zboralski und Dirk Onur durchaus zufrieden. Gegen den ambitionierten Aufsteiger
vom JT Hannover, die unter anderem den Olympiadritten Dimitri Peters in ihren Reihen haben, setze es in der ersten Begegnung eine 1:6 Niederlage. Trotz couragierter Kämpfe, bei denen Bengt Knuth-Krins sein Regionalliga-Debüt gab, musste die Niederlage auch in dieser Höhe als verdient angesehen werden. Den Tarper Ehrenpunkt holte Niklas Neumann in der Klasse bis 60Kg mit einem vorzeitigen Sieg durch einen fantastischen Seoi-Nage (Schulterwurf). Der Fokus lag nun auf der zweiten Begegnung gegen den Gastgeber aus Lüneburg, in der unbedingt die wichtigen ersten Punkt eingefahren werden sollten. Mit einem 6:1 Sieg konnte dieses auch eindrucksvoll verwirklicht werden. Nicht zu schlagen war an diesem Tag Niklas Neumann, der gegen Lüneburg seinen zweiten Sieg erringen konnte. Eine starke Leistung zeigte auch Debütant Lukas Kühme. Gleich in seinem ersten Einsatz konnte er mit Uchi-mata (Schenkelwurf) einen Punkt für die Tarper erkämpfen. Weitere Siege durch Arne von Pichowski, Julian Dawkins, Jan Okur und Volkan Durak machten schließlich den ersten Saisonsieg perfekt. Lediglich Simon Sartisohn fand nicht richtig in seinen Kampf und musste sich unter Wert geschlagen geben. Am zweiten Kampftag wartet der TH Eilbek auf die Nordlichter. Hier sollen weitere Punkte folgen, damit das Team sich gleich von den unteren Tabellenplätzen fernhalten kann.

 


Erstellt am 27.03.2017

 

Judosport in der kleinen Treenehalle

 

Am Wochenende war die kleine Tarper Treenehalle III der Schauplatz von jeder Menge Judo-Veranstaltungen. Am Samstag traf sich die Regionalliga-Mannschaften der Tarper Männer und das Kronshagener-Team der Frauen, mit Kämpfern vom TSV Tarp und ETSV Weiche, die sich alle gemeinsam für die kommende Regionalligasaison vorbereiten wollten. Am Sonntag kämpfte der Bezirks-Judo-Nachwuchs im Stand- und Bodenrandori um Punkte.
Knapp 30 Judo-Regio-Athleten waren zum Saisonauftakt 2018 auf der Matte, auf der insgesamt zwei Trainingseinheiten anstanden. Simon Sartisohn und Jan Okur vermittelten einige Techniken im Stand und Boden. Im Mittelpunkt stand allerdings intensives Randori, beim dem die große Anzahl an Partnern ausgenutzt werden konnte. Mit einem anschließenden Essen und einer gemütlichen Runde klang der Tag aus.

Am Sonntag hatte das Bezirks-Randori-Turnier im Stand- und Boden mit fast 70 Meldungen eine erfreuliche Teilnehmerzahl. Trainer, Betreuer, Eltern und Verwandte füllten die kleine Halle und brachten eine würdige
Atmosphäre in die Halle. Die Kids des Jahrgangs U 10 ( 6 bis 9 Jahre ) kämpften im Boden um Punkte, die U 13 ( 10 bis 12 Jahre ) im Stand.

In gewichtsnahe 6er Pools eingeteilt, hatten die jungen Athleten 5 Begegnungen und brauchten eine gute Kondition. Auf sechs Matten sahen die Zuschauer intensive und spannende Begegnungen. Die jungen Mattenrichter, jeweils zwei pro Kampffläche, hatten alle Hände voll zu tun, ihre Punkte zu verteilen. Am Ende erhielten die Teilnehmer Urkunden und ein kleines Geschenk.

Durch die Randoriform entfiel der Wettbewerbsdruck. Der junge Nachwuchs hatte Freude an der Alternative zum regelmäßigen Training, da ihm fremde Partner gegenüber standen. Die Trainer und Betreuer freuten sich über die gezeigten Leistungen ihrer Schützlinge und den gewonnenen Erkenntnissen. Alle waren sich einig, dass diese Turnierform nochmal wiederholt werden sollte.

Teilnehmende Vereine:
TSV Kropp, Schleswig 06, Tokaido Kappeln, St. Peter-Ording, MTV Leck,
Makkabi Kiel, TV Grundhof, SV Adelby, Rendsburger TSV,
TSV Travemünde, TSV Tarp,

Tarper Teilnehmer:
Werner Kärcher, Max Detlefsen, Lennard Friedrichsen, Torge Hand,
Jonne Knuth-Krins, Timon Krakow, Bjarke Jürgensen, Ben Theede,
Mika Hoffmann, Raffael Reestorff, Poul-Ole Hollesen, Bjarne Knuth-Krins, Toni Krakow, Bobo Haupthoff, Evelina Iskakow, Adrian Urban,
Jakob Jeske, Nikita Iskakow, Malte Nissen, Tom Theede, Fabian Urban,
Emma Gritzke, Nic-Luca Hollesen, Nina Schwierz,

 

Gerd Zboralski
Lars Zboralski


Erstellt am 01.03.2017

 

Talentpool in Neumünster

 

Mitte Februar fanden sich 40 Kinder aus ganz Schleswig-Holstein in Neumünster-Einfeld ein, um an dem ersten Lehrgang des Talentpools der U12 teilzunehmen.
Darunter befanden sich auch die Tarper Athleten Jakob Jeske, Jan Bergte, John-Lukas Weidner und Bjarne Krins. Vor den Augen der Landestrainer Karen Pump
und Jana Neumann zeigten die jungen Aktiven ein engagiertes und konzentriertes Training. Innerhalb der drei Stunden wurden die Bereiche Fallschule,
motorische Fähigkeiten, Stand- und Bodentechniken geübt. Immer wieder erinnerten die beiden Landestrainer aber auch daran, dass man sich nicht auf
einer Meisterschaft befindet, sondern gemeinsam gute Techniken und Ergebnisse zeigen soll. Dieses nahmen die Kinder gerne an und gingen offen und sehr
fair miteinander um. Zum Abschluss bedankten sich die Trainer für die rege Teilnahme am Lehrgang und die guten gezeigten Leistungen.

 


Wir engagieren uns im Kinderschutz
Aktiv im Kinderschutz


Jeder sollte am Sport teilhaben dürfen
Kein Kind ohne Sport


Wir bilden aus: Bewerbt Euch gerne
FSJ Logo


©  2011-2016 TSV Tarp e.V. | Umsetzung & Realisierung: Artur Hirzel, ide stampe GmbH