TSV Tarp e.V. - Geschäftsstelle
Öffnungszeiten

Dienstag von 19:00 - 20:30 Uhr
Freitag     von 09:00 - 10:30 Uhr
Telefon (04638) 1644

Ihre Ansprechpartner »

Mitglied werden »


Judoregionalliga NordIppon Promotion

 

Das Judo Team auch bei Facebook erreichbar

Und hier gehts dorthin....»


Erstellt am 30.05.2017

 

Landeseinzelmeisterschaft der U15 in Tarp

 

Fast 120 Teilnehmer hatten für die Judo-Landeseinzelmeisterschaften U 15 ( 12 bis 14 Jahre ) in der Tarper-Treenehalle gemeldet. Auch wenn das Teilnehmerfeld leicht rückläufig war, so sorgten die zahlreichen Zuschauer für eine stimmungsvolle Atmosphäre, denn die jungen Kids boten spannende
Begegnungen. Erstaunlich gute Techniken wurden besonders in den leichten Gewichtsklassen gezeigt. Gut vorbereitet gingen die Judokas aus dem Bezirk Nord in ihre Kämpfe und holten sich insgesamt 15 Podestplätze und die damit verbundene Qualifikation zu den Norddeutschen Meisterschaften in Bremen. Die Kämpfer des TSV Tarp konnten sich über eine Silbermedaille und 2 dritte Plätzen freuen. In der Gewichtsklasse bis 60 Kg konnte sich Maximilian Knuth Krins bis ins Finale durchsetzen. Dort musste er sich allerdings geschlagen geben. Nickels Albrecht schaffte es bis 66Kg auf den dritten Platz.
Kämpferisch stark präsentierte sich Carolina Kärcher und mit dieser Leistung konnte sie sich in ihrer Gewichtsklasse bis auf den dritten Platz vorarbeiten. Emily Onur verfehlte trotz einer starken Leistung haarscharf das Podest und musste sich mit dem fünften Platz begnügen. Einige Kämpfer haben berechtigte Chancen auf einen Podestplatz bei den Norddeutschen Meisterschaften.

 


Kostenloses Probetraining für vier Wochen!!

Hier gehts zum Flyer:  Seite 1   und    Seite 2


Erstellt am 09.05.2017

 

Zweiter Kampftag in der Regionalliga Nord

 

Mit einer deutlichen 1:6 Niederlage gegen die Mannschaft vom TH Eilbek kehrte das Tarper Judoteam vom zweiten Kampftag der Regionalliga Nord aus Kiel zurück. Durch die Niederlage sortieren sich die Nordlichter auf den vierten Tabellenplatz ein, der aktuell noch zur Teilnahme an der Finalrunde der besten vier Teams reichen würde. Das Trainertrio um Lars Zboralski, Jan Okur und Dirk Onur hatte sich an diesem Tag allerdings mehr vorgenommen und trotz des starken Gegners auf zwei Punkte gehofft, denn angesichts des schwierigen Restprogramms für die Tarper Judokas erscheint durch die Niederlage eine Teilnahme am Final Four mehr als unsicher. Doch trotz der deutlichen Niederlage und der verpassten Chance sich besser in der Tabelle zu positionieren, herrschte bei den Tarpern eine Mischung zwischen Enttäuschung und Zufriedenheit vor. Das Ergebnis spiegelt nicht unbedingt den Kampfverlauf wieder, bei dem viele Einzelkämpfe sehr ausgeglichen waren und alle Kämpfer insgesamt eine gute Leistung zeigten. Hervozuheben sind dabei die Leistungen der beiden Youngsters in den Leichtgewichtsklassen. Sowohl Niklas Neumann (60 Kg) als auch Arne von Pichowski (66 Kg) zeigten trotz ihrer Niederlagen eine starke Leistung. Und nicht zuletzt Jan Okur, der mit einer überzeugenden Vorstellung und einem vorzeitigen Sieg in der Klasse bis 100 Kg den Ehrenpunkt für seine Mannschaft holte. Der Fokus liegt nun auf der Vorbereitung für den letzten Kampftag, an dem gegen die Mannschaften von der JG Sachsenwald und dem VFL Stade nochmal alle Kräfte mobilisiert werden sollen, um die Teilnahme am Final Four noch zu erreichen.

 


Erstellt am 27.04.2017

 

Deutsche Meisterschaften der Ü30 in Wiesbaden

Die Veteranen-Meisterschaften im Judo erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und so sahen sich die beiden Tarper Starter Jan Okur und Bengt Knuth-Krins bei den Deutschen Meisterschaften der Ü30 in Wiesbaden einem qualitativ hochwertigen Teilnehmerfeld gegenüber. Bei über 400 Teilnehmern mussten sie nicht nur ihr ganzes kämpferisches und technisches Potential abrufen, sondern auch konditionelle Ausdauer beweisen. In der Klasse bis 100 Kg hatte es Jan Okur im ersten Kampf mit einem altbekannten Kontrahenten zu tun. Aber wie schon in den früheren Begegnungen, so konnte er sich auch dieses mal gegen Gunnar Jungbluth knapp über die Zeit durchsetzen. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit ging der nächste Kampf gegen den späteren Vizemeister allerdings verloren und somit rutsche Jan Okur in die Trostrunde. In dieser konnte er seinen nächsten Kämpfe, inklusive des Kampfes um Platz drei, aber souverän gewinnen und sich somit die Bronzemedaille sichern. Nicht ganz zufrieden mit seinem Abschneiden war Bengt Knuth-Krins. In der Klasse bis 73 Kg sah er sich einem starken Teilnehmerfeld gegenüber. Obwohl Knuth-Krins seine beiden Kämpfe auf Augenhöhe bestreiten konnte, musste er sich am Ende jeweils knapp geschlagen geben.


Erstellt am 14.04.2017

 

Landes-Mannschaftsmeisterschaft U12

 

Mit einem erfreulichen dritten Platz kehrte der Tarper Judo-Nachwuchs der U 12 ( 8 bis 11 Jahre) von den Landes-Mannschaftsmeisterschaften aus Oldenburg zurück. Acht Gewichtsklassen mussten in einem Team besetzt werden und so reisten die Tarper mit einem 18 Mann starken Kader gemeinsam mit dem Bus zu diesem Turnier. Die Trainer Katharina und Jan Okur sowie Bengt Knuth-Krins hatten alle Kämpfer gut vorbereitet und konnten alle Kids einsetzen. Voll motiviert und kämpferisch gut eingestellt fegten die Nordlichter im ersten Kampf die Mannschaft von BSSV Büchen mit 7 : 1 von der Matte. Fast alle Kämpfe wurden vorzeitig gewonnen und so ging es hoffnungsvoll in die zweite Begegnung gegen den Judo-Club Ahrensburg. Leider wurde der Gegner völlig unterschätzt und die Tarper hatten mit 2 : 6 das Nachsehen. Enttäuscht von dieser Niederlage erreichten einige Kämpfer gegen den späteren Meister Budokan Lübeck nicht ihre gewohnten Leistungen und die Tarper verloren knapp mit 3: 5. Vor der letzten Begegnung motivierten die Tarper Betreuer ihre Schützlinge noch einmal intensiv an und das zeigte dann auch noch einmal Wirkung. Die Tarper Mannschaft verließ mit einem knappen 4 : 3 die Matte und gewann somit die Bronzemedaille. Es war mehr drin für die jungen Tarper, aber es fehlte noch an Routine und Erfahrung. Dennoch freuten sich Trainer, Mannschaft und mitgereiste Fans am Ende über Urkunde, Medaille und auf der Rückfahrt durfte der Besuch einer bekannten Fast-Food-Kette natürlich nicht fehlen.

Für die Tarper Mannschaft kämpften :

Bjarne Knuth-Krins, Ben Theede, Mika Hoffmann, Adrian Urban, Toni Krakow, Tom Theede, Christoph von Rodbertus, Fabian Urban, Christoph Aumayr ( TV Grundhof ),
Timon Krakow, Thies Paulsen, Thees Stielow, Nikita Iskakow, Jakob Jeske,
Jab Bergte, Mats Depmer ( TSV Travemünde ), Werner Kärcher, Max Dethlefsen


Erstellt am 14.04.2017

 

Gemeindereinigung 2017

 

Mit einem großen Aufgebot beteiligte sich die Judoabteilung des TSV Tarp am 25. März an der Gemeindereinigungsaktion 2017. Da die Judosparte auch immer sehr gute Unterstützung durch die Gemeinde erhält, ist die Reinigungsaktion eine gute Gelegenheit, der Gemeinde etwas zurückzugeben. Weiterhin kommt natürlich noch der Umweltgedanke hinzu. Dieses Jahr wurden wir von einigen Eltern begleitet, die sich dabei von dem guten Miteinander in der Gruppe überzeugen konnten. Die Judokas sammelten in dem Gebiet entlang der Treene und konnten sich dabei über trockenes und relativ schönes Wetter freuen. Es wurde allerdings nicht nur fleißig gearbeitet und gesammelt, sondern die Kids nahmen sich auch Zeit für Spiel und Spaß, und auch ein Besuch des Tarper Wappentieres durfte nicht fehlen. Nach dem Ende des Müllsammelns konnten sich wieder alle Teilnehmer bei einer Suppe im Bürgerhaus stärken.

Aus der Judosparte nahmen folgende Kämpfer teil:
Maxi, Finja, Nikita, Carolina, Bjarne, Bjarke, Evelina, Timon, Werner, Marten, Toni, Levke und Max

 


Wir engagieren uns im Kinderschutz
Aktiv im Kinderschutz


Jeder sollte am Sport teilhaben dürfen
Kein Kind ohne Sport


Wir bilden aus: Bewerbt Euch gerne
FSJ Logo


©  2011-2016 TSV Tarp e.V. | Umsetzung & Realisierung: Artur Hirzel, ide stampe GmbH