TSV Tarp e.V. - Geschäftsstelle
Öffnungszeiten

Dienstag von 19:00 - 20:30 Uhr
Freitag    von 09:00 - 10:30 Uhr

Ihre Ansprechpartner » hier

TSV Tarp. e.V.
Auf dem Campus 3a
24963 Tarp


Judoregionalliga NordIppon Promotion

 

Judo Terminplaner 2020

Judo Terminplaner

Hier gehts zur Übersicht »


Das Judo Team auch bei Facebook erreichbar

Und hier gehts dorthin....»


Kostenloses Probetraining für vier Wochen!!

Hier gehts zum Flyer:  Seite 1   und    Seite 2


Erstellt am 29.10.2020

Training und Kyu-Lehrgänge fallen aus

Liebe Sportfreunde,

leider sind wir auch von den neuen, verschärften Corona-Regeln betroffen und können ab den 02.11.2020 für vorerst vier Wochen leider kein Judotraining anbieten.

Davon sind leider auch die Kyu-Lehrgänge betroffen, die zu den genannten Terminen ausfallen müssen.

Wir wünschen euch erstmal alles Gute, bleibt gesund, haltet euch fit und haltet uns die Treue, damit wir uns auch auf der Matte wiedersehen!!


Erstellt am 10.10.2020

 

Kyu - Vorbereitung

 

                                 Prüfungsvorbereitung zum 3. bis 1. Kyu

 

Veranstalter:            TSV Tarp e. V., Abteilung Judo

Ausrichter:                TSV Tarp e.V., Abteilung Judo

 

Ort:                            Tarper- Treenehalle I

                                    die große Sporthalle

                                    Klaus Groth Straße                                     

 

Lehrgangsdaten:       Freitag, 06. November 2020 von 17.00 bis 19.00 Uhr                                                                 

                                    Freitag, 20. November 2020 von 17.00 bis 19.00 Uhr                                                      

                                    Freitag, 04. Dezember 2020 von 17.00 bis 19.00 Uhr                        

 

Startgeld:                   für alle drei Lehrgänge insgesamt 20,00 €

Meldung:                   per Email an Gerd Zboralski eine Woche ( ! )

                                    vor Lehrgangsbeginn mit Vereinsangabe und Kyu-Grad

 

Gerd Zboralski

Tel.: 0151 / 10505005

Mail: g.zboralski@t-online.de


 

Hinweise:                   es ist mitzubringen: Mitgliedausweis mit aktueller

                                    Beitragsmarke

 

Corona-Regeln:       Einbahnstraßenregelung s. Pfeile, Handdesinfektion bei

                                    Betreten der Sporthalle in Sportzeug, Aufenthalt in

                                    Umkleideräumen so kurz wie möglich, Training auf

                                    Matteninseln mit festem Partner, nach Beendigung

                                    des Lehrgangs Desinfektion der Matten und Sportgeräte,

 

Haftung:                    Ausrichter und Veranstalter übernehmen keine Haftung

 

Prüfung:                    die Prüfung wird separat ausgeschrieben und findet

                                    voraussichtlich am Donnerstag, den 10.12. 2020

                                    in Tarp, in der kleinen Sporthalle,  statt

 

 

 

gez.                                                                      gez.

Katharina Okur-Zink                                       Gerd Zboralski

TSV Tarp, Abt. Judo                                        TSV Tarp, Abt. Judo


Erstellt am 04.10.2020

 

Eltern-Kind-Judo

Die Eltern-Kind-Judogruppe in der TSV Tarp Judosparte hat eine lange Tradition. Diese besondere Art der Trainingsgruppe zeichnet sich vor allem durch das gemeinsame Training von Erwachsenen mit Kindern aus. In der Eltern-Kind-Gruppe trainieren somit die Großen mit den Kleinen zusammen. In den meisten Fällen sind das Mama oder Papa mit ihrem Kind, aber es kann natürlich auch Oma, Opa, Tante oder Onkel sein. Ziel ist es dass die Kleinsten bei ihrem Start auf der Matte immer eine Vertrauensperson an ihrer Seite haben, die ihnen bei den ersten Judoschritten Sicherheit gibt. Jetzt  in den Zeiten der Pandemie hat dieses zusätzlich noch den Vorteil, das so immer Personen aus der Familie oder dem gemeinsamen Haushalt zusammen trainieren und damit die Gefahr einer Ansteckung minimal ist. Eine weitere Corona-Anpassung ist, das jedes Pärchen eine eigene Matteninsel bekommt.

Am Anfang des Trainings wird ein gemeinsames Aufwärmtraining durchgeführt. Darauf folgt ein Bewegungsteil mit turnerischen und koordinativen Elementen. Dabei werden zum Beispiel Rollen geübt, aber insbesondere auch eine korrekte Fallschule. Eine korrekte Fallschule ist grundlegend für das Judo, um sich beispielsweise in Kampsituationen verletzungsfrei abrollen zu können. Aber auch in  Alltagssituationen bewährt sich eine gute Fallschule, um zum Beispiel im Falle eines Sturzes die besonders sensiblen Körperteile, wie den Kopf, instinktiv zu schützen. Bei diesen koordinativen Übungen können die Großen die Kleinen besonders gut unterstützen. Anschließend werden gemeinsam Wurfübungen durchgeführt. Hier werfen nicht nur die Großen, sondern auch die Kleinen werfen die Großen. Dabei ist es wichtig, dass man seine Kräfte geschickt einsetzt, aber noch viel wichtiger ist es, dass man gegenseitig auf sich achtet. Nach den Techniken im Stand folgt ein Bodenteil. Hier werden Haltegriffe und Befreiungen geübt, die im Anschluss im Bodenkampf ausprobiert und gefestigt werden. Am Schluss gibt es eine gemeinsame Entspannung für alle Teilnehmer

Wir begrüßen auch in Zeiten von Corona immer gerne neue Mitglieder. Eltern-Kind-Judo ist nicht nur eine gute Möglichkeit in die Sportart Judo reinzuschnuppern, sondern das Training bietet ein koordinatives Training für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren und ein gemeinsames Rangeln mit einem großen Lieblingspartner.

Das Eltern und Kind - Judo findet immer Montags von 16 - 17 Uhr in der Treenehalle III statt. Geleitet wird das Training von Katharina Okur-Zink.

Zur Zeit findet das Training selbstverständlich unter besonderen Hygienevorschriften statt!!

Kommt vorbei und sagt mit uns Hajime!


Erstellt am 02.09.2020

 

Judo im Lockdown

 

Wie bei allen anderen Sportarten auch, so kam auch bei den Judokas des TSV Tarp der Sportbetrieb mit dem Beginn der Corona-Pandemie vollständig zum erliegen. Als Vollkontaktsport unterliegt Judo hinsichtlich etwaiger Abstandsregeln natürlich besonderen Bedingungen, aber als die ersten Lockerungen Einzug hielten, da konnten auch wir Judokas wieder ganz vorsichtig loslegen. Unter strenger Einhaltung der Hygieneregeln und ausschließlich unter freiem Himmel wurde auf den Außenanlagen des TSV Tarp zunächst individuelles Training absolviert. Es wurde einerseits Kraftaufbau- und Konditionstraining gemacht, aber im Rahmen des Möglichen natürlich auch judospezifisches Training. Hierfür kann man hervorragend Terrabänder nutzen, um Techniktraining durchzuführen, aber auch das sogenannte Tandoku-renshu (Technik üben ohne Partner). Nicht zuletzt kamen auch Gymnastik und Entspannung nicht zu kurz.

Mit dem Start der Schule konnten auch die Judokas wieder zurück in ihr "Wohnzimmer", der guten alten Treenehalle III. Judotraining war zunächst weiterhin nur kontaktlos möglich, aber seit einiger Zeit kann auch wieder paarweise trainiert werden. Dabei darf jeder Übende nur mit einem festgelegten Partner trainieren. Natürlich gelten auch alle anderen Hygieneregeln, wie z.B. Trainingsteilnahme nur nach Anmeldung, nachvollziehbare Kontaktkette, Einbahnstrassen-Eingang, Matten- und Gerätedesinfektion, keine Zuschauer, etc.. Dennoch sind alle Sportler äußerst froh, endlich wieder normales Techniktraining zu absolvieren und sich im Stand- und Bodenrandori auszupowern.

Die Teilnehmerzahlen sind auch schon wieder sehr erfreulich, wie überhaupt alle Judokas ihrem Verein die Treue gehalten haben, auch in der Zeit, in der gar kein Training angeboten werden konnte. In diesem Sinne sehen wir positiv in die Zukunft und hoffen, dass wir bald wieder normales Training durchführen können und dann bald auch wieder an Turnieren teilnehmen können.

 


Erstellt am 27.01.2020

 

Landes U18 / U21: 2mal Bronze für Tarper Kämpfer

 

Mit zwei Bronzemedaillen kehrten die Tarper Kämpfer von den Landesmeisterschaften in Ahrensbök zurück. Bei den Frauen in der U18 zeigte Charlotte Werner auf ihrer allerersten Landesmeisterschaft eine starke Leistung und konnte sich in der Klasse bis 52 Kg die Bronzemedaille sichern. Sie überzeugte vor allem durch einen starken Kämpferwillen und wenn sie weitere Kampferfahrung sammeln kann, dann wird sie in Zukunft auch weiter oben auf dem Treppchen landen.

In der Altersklasse U21 konnte sich Silas Nielsen in der Gewichtsklasse bis 90 Kg ebenfalls die Bronzemedaille sichern. Auch er zeigte gute Kämpfe und das er das Potential hat, sich noch weiter zu steigern.

Beide Kämpfer sind damit für die Norddeutsche Meisterschaft qualifiziert.


Erstellt am 27.01.2020

 

Neujahrsturnier in Rendsburg

 

Bei traditionellen Neujahrsturnier in Rendsburg konnten sich die Tarper Judokas in allen Altersklassen Medaillen sichern. Bei den jüngsten Kämpfern in der Altersklasse U10 konnte sich Dario Zygann einen tollen dritten Platz erkämpfen. In der weiblichen U15 sicherte sich Maja Sippert die Silbermedaille. Nach drei Siegen musste sie sich nur Lavinia Gosau geschlagen geben. In ihren Gewichtspools mussten Mika Schmidt und Thees Stielow ebenfalls vier Kämpfe bestreiten. Sie trafen dabei auch auf starke Konkurrenz aus Dänemark, aber am Ende erreichten sie den beide den dritten Platz. Nikita Iskakov konnte sich in seiner Gewichtsgruppe über den Titel freuen. Er zeigte eine schöne Leistung und zeigte seine Vielseitigkeit, in dem er seine Kämpfe sowohl im Stand als auch im Boden gewinnen konnte. 

Überragend war an diesem Tag Charlotte Werner. Bei ihrem allerersten Turnier überhaupt konnte sie sich auf Anhieb gleich den ersten Titel sichern. Ausgezeichnet mit einem starken Kämpferwillen wird sie in Zukunft sicherlich noch weitere Erfolge erreichen können. Bei den Erwachsenen standen am Ende des Tages zwei Titel für die Tarper zu Buche. Rija Ratovona und Silas Nielsen dominierten in ihren Gewichstgruppen und gewannen verdient und überlegen ihre Kämpfe. Nach langer Abwesenheit von der Matte konnte Lars Zboralski mit der Silbermedaille ein gelungenes Comeback feiern. Im Finale musste er sich lediglich seinem Kontrahenten aus Dänemark über die Zeit geschlagen geben. Ebenfalls die Silbermedaille gewann Peter Schubert. Er verlor nur das Finale, konnte aber seine restlichen Kämpfe in überzeugender Manier gewinnen. Eine starke Gruppe erwischte Bengt Krins, aber mit einem Sieg konnte er sich am Ende noch den dritten Platz holen.

 

 


Erstellt am 16.12.2019

 

Gürtelprüfung im TSV Tarp

 

Traditionell ist in der Tarper Judosparte vor Weihnachten Prüfungszeit. Nach intensiver Vorbereitung während des Trainings und auf den Bezirks-Lehrgängen traten die Judokas zur Prüfung an. Für die Prüfung müssen Kenntnisse und Techniken sowohl im Stand als auch im Boden nachgewiesen werden. Weiterhin müssen verschiedene Anwendungsaufgaben absolviert werden und zu guter Letzt noch die erforderliche Kata ( Form des Werfens ) . Am Ende konnten die Prüfer allen Athleten gute Leistungen bescheinigen und zu bestandener Prüfung gratulieren. Die Prüflinge machten sich damit selber ein vorweggenommenes Weihnachtsgeschenk.


Die Prüfung haben bestanden:
Zum Braungurt:
Vanessa Kraepping-Hansen, TSV Klausdorf, Paul Kühme, Timm Rokowski, beide TSV Kropp
zum Blaugurt:
Marlies Jakupi, Mats Lennart Depmer, beide TSV Travemünde, Lavinia Gosau, Handewitter SV
Grüngurt:
Nina Kühn, TSV Klausdorf, Magnus-Thadeus Nehring, Schleswig 06, Jonas Tetzner, TSV Kropp, Bjarne Naumann, Tokaido Kappeln
Orangegurt:
Marlon Isaack, TSV Tarp
Gelbgurt:
Lene Marit Büll, TSV Grundhof
Weiß-Gelbgurt
Stefan Otto, Henrik Klein, beide TSV Tarp


Erstellt am 04.12.2019

 

Tarper Nikolausturnier

 

Fast 300 Judokas nutzten wieder die Gelegenheit zum Jahresende, um beim traditionellen Nikolausturnier in der TarperTreenehalle noch einmal auf die Matte zu gehen. In lockerer Atmosphäre und bei gewohnt reibungslosem Ablauf sahen die zahlreichen Zuschauer spannende Kämpfe. Für viele Judokas der jüngeren Altersklassen war es das erste Turnier und sie konnten ohne Druck die ersten Wettkampferfahrungen sammeln und begeisterten auch durch erfrischende Kämpfe. Für die älteren Jahrgänge ab U 15 ( 12-14 Jahre ) bis zu den Erwachsenen war es noch einmal eine willkommende Abwechslung zum wöchentlichen Training. In gewichtsnahen Pools hatte jeder mindestens drei Begegnungen, und musste neben Kondition auch viel Technik in Stand und Boden zeigen. Sehenswerte Kämpfe zeigten in der U 10 Frank Alexander, SC Weiche Flensburg 08, Ismail Kadyrov, U 12, TSV Tarp, Lukas Reimer, U 15, TV Grundhof, die alle ihre Begegnungen vorzeitig gewannen. Mit dem Handewitter Jugendtrainer Fridjof Struck feierte ein Routinier seine Rückkehr auf die Matte und stellte sich den jungen Nachwuchskämpfern. Diese forderten ihm einiges ab, doch mit Erfahrung und alter Klasse konnte er sich schließlich vor Silas Nielsen, TSV Tarp, Tjark Larsen, SV Adelby und Erik Schuster, Marner SV durchsetzen. Alle Kämpfer erhielten bei der Siegerehrung Medaille, Urkunde und ein kleines Präsent und am Ende des Turnieres freuten sich sowohl Kämpfer als auch Ausrichter über eine gelungene Veranstaltung.

Wir bedanken uns bei allen Sponsoren und Helfern:

Team Baucenter Eggebek, Team Baucenter Wanderup, Team Tankstelle Tarp, Uhlen-Apotheke Tarp, VR Bank Nord, Tarp, Treenetaler-Getränke Tarp, Thomas Brückner: Ton und Technik, Gerd Wischnewski: Sani, Hausmeister

Weiterhin bedanken wir uns bei Klaus Erichsen von Foto-KESH.de für die tollen Bilder.

Quelle Bild: Foto-KESH.de

Weitere Bilder findet ihr bei facebook: TSV Tarp Judo oder Foto-KESH.de

 

Ergebnisse der Tarper Judoka beim Nikolausturnier 2019
U8
Platz 1: Mila Richter, Pia Gritzke,
Platz 2: Dario Zygann, Jonas Gall, Tade Hammon
Platz 3: Bendix Holm, Lukas Falk, Henrik Klein
U 10
Platz 1: Karim Kadyrov, Wanda Brandt-Neuwerk, Jonah Richter
Platz 2: Mohammad Baker, Patrick Reinhold, Emma Gritzke, Marcel Derkon
Platz 3: Anton Sippert, Moritz Moll, Iver Holm, Nico Brunner
U 12
Platz 1: Ismail Kadyrov, Ibragim Kadyrov
Platz 3: Frederick Beeck, Pepe Hausschildt, Jos Walther
U 15
Platz 2: Lara Thomsen, John Lukas Weidner, Natalie Derkon, Thees Stielow
Platz 3: Maja Sippert, Max Dethlefsen, Tom Theede, Toni Krakow, Mika Schmidt
U 18, U 21, Männer und Frauen
Platz 1: Rija Ratovona, Maik Sippert
Platz 2: Silas Nielsen
Platz 3: Bengt Krins, Isaack Marlon


Erstellt am 20.11.2019

 

Landeseinzelmeisterschaften der U9 - U14 in Ahrensbök

 

Mit einer erfreulichen Bilanz kehrten die Tarper Nachwuchs-Judokas mit ihren Trainern von den Judo-Landesmeisterschaften der Jahrgänge U 9 bis U 14 aus Ahrensbök zurück. Die Tarper Trainer Katharina Okur-Zink, Jan Okur und Bengt Krins hatten mit ihren Schützlingen sechs Landestitel, sieben Vizemeister und sechs dritte Plätze im Gepäck. Auf der letzten offiziellen Meisterschaft in diesem Jahr zeigten die Tarper noch einmal alles und kämpften engagiert und zielstrebig. Sie zeigten noch einmal ihren Trainern, dass sie gut vorbereitet waren und freuten sich am Ende über jede Platzierung.Der Tarper Marcel Derkon, bis 36,5 kg, überraschte in der U 10 in seinem Viererpool mit drei klaren Siegen und wurde mit schönen Hüft- und Beintechniken Landesmeister. Bei den Mädchen trafen wieder einmal in der U 13, - 35,9 kg, SolvejGenske, SC Weiche Flensburg 08, und Maja Sippert, TSV Tarp, im Finale aufeinander. Nach spannendem Kampf behielt diesmal Solvej die Oberhand und wurde Landemeisterin, Vize-Landesmeisterin Maja. Stark besetzt war die Klasse bis 54,6. Hier krönte Timon Krakow, TSV Tarp, seine diesjährige Leistungssteigerung mit dem Landestitel. Jetzt freuen sich alle auf das traditionelle Tarper Judo- Nikolausturnier am 30.11. 2019 in der TarperTreenehalle , wo sie noch einmal unbekümmert kämpfen können.


Die Platzierten in Ahrensbök:
Landesmeister U 10
Marcel Derkorn, Emma Gritzke, beide TSV Tarp,
Landesmeister U 12
Evelina Iskakow, TSV Tarp,
Landesmeister U 13
Toni Krakow, Timon Krakow, beide TSV Tarp,
Landesmeister U 14
Nikita Iskakow, TSV Tarp,
Vize-Landesmeister
U8
Pia Gritzke, TSV Tarp
U10
Mohammad Baker, Christoph Aumayr, alle TSV Tarp,
U 13
David Dallakjan, Maja Sippert, Svea Kreinfeldt, Natalie Derkorn, alle TSV Tarp,
dritte Plätze belegten:
U 8
Lukas Falk, TSV Tarp,
U 9
Iver Holm, TSV Tarp
U 10
Patrick Reinhold, Jonah Richter, Wanda Brandt-Neuwerk, alle TSV Tarp,
U 14
Mika Schmidt, TSV Tarp,


Erstellt am 10.11.2019

 

Vier Medaillen bei den Landesmeisterschaften

 

Mit vier Medaillen kehrten die Tarper Herren von den Landesmeisterschaften in Ahrensbök zurück. Das Tarper Leichtgewicht Rija Ratovona hatte in seiner Gewichtsklasse bis 60 kg leider keinen Gegner und wurde so kampflos Landesmeister. Ratovona startete trotzdem in der gut besetzten Klasse bis 66 kg. Nach zwei Siegen verlor er nur das Finale gegen Marvin Kuberski von Kuzushi Bad Schwartau und wurde Vize-Landesmeister. Hart kämpfen musste der Tarper Trainer Bengt Krins in der Klasse bis 73 kg. Mit schönen Techniken in Stand und Boden errang er am Ende den dritten Platz und Bronze. Gleich drei Nordlichter trafen in der Klasse bis 90 kg aufeinander. Silas Nielsen konnte hier die Bronzemedaille erringen. Peter Schubert verlor in der Klasse über 100 kg nach ausgeglichenem Kampf seine Begegnung gegen Daniel Dukart, TS Einfeld, und wurde Vize-Landesmeister.


Erstellt am 10.11.2019

 

Deutscher Jugendpokal U14

 

Gut vorbereitet starteten eine männliche und eine weibliche Judo-Mannschaft der Altersklasse U 14 ( 11 bis 13 Jahre ) des TSV Tarp zu den Deutschen-Judo-Pokal-Meisterschaften nach Senftenberg bei Leipzig. Das weibliche Team hatte sich mit Kämpferrinnen von Schleswig 06 verstärkt und startete als Kampfgemeinschaft. Die über 600 km lange Tour nach Senftenberg bei Dresden wurde in zwei Kleinbussen mit ihren Trainern Katharina Okur-Zink, Jan Okur und Bengt Krins gefahren. Das Wiegen für die Meisterschaft war schon am Freitagabend und dementsprechend erfolgte auch die Anreise auch Freitag. Übernachtet wurde dann im Ferienpark Senftenberg. Als einziger Verein konnte der TSV Tarp in Schleswig-Holstein zwei Teams stellen und somit qualifizierten sich die Mannschaften kampflos für die Deutschen Meisterschaften. Das bedeutete allerdings auch, dass die Kämpfer nicht, wie in den anderen Bundesländern, ihre Form schon einmal auf Landesmeisterschaften testen konnten. Sicherlich beeindruckt von der großen Meisterschaft, mit Einmarsch von 56 Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet und dem Abspielen der Nationalhymne, erreichten einige Kämpfer nicht ihre Normalform. Obwohl einige Einzelbegegnungen mit schönen Techniken gewonnen wurden, konnte kein Team eine Mannschaftsbegegnung gewinnen. Die Jungen hatten drei Mannschaftsbegegnungen und die Mädchen fünf. So wurden alle Tarper Judokas stark gefordert und konnten am Ende viel Erfahrungen sammeln. Die Judo-Kids hatten sich im Vorfeld mehr ausgerechnet, bleiben aber altersmäßig auch 2020 noch zusammen, und streben dann eine bessere Platzierung an.


Für das männliche Tarper Team standen auf der Matte:
Tom Theede, Jakob Jeske, Nikita Iskakow, Mika Schmidt, Jan Bergte, Thees Stielow, John Lukas Weidner, Timon und Toni Krakow.


Für die Mädchen-Mannschaft kämpften:
Lara Thomsen, Evelina Iskakow, Maja Sippert, alle TSV Tarp, Nathalie Derkon, Svea Kreinfeldt, Amalie Bröge, Eva Buhmann.


Erstellt am 10.09.2019

 

14. Internationaler Schwanen Cup

 

Mit einer erfreulichen Platzierungsausbeute kehrten Katharina und Jan vom Schwanen-Cup aus Neumünster – Einfeld zurück. Aus jeder Altersstufe U 9 bis Männer und Frauen hatten sie Nachwuchs-Kids und Routiniers gemeldet. Über 400 Teilnehmer aus Dänemark und den nördlichen Bundesländern hatten gemeldet. Obwohl der Einfelder-Judoabteilung bei einem Großbrand das Vereinsheim, 100 qm Judomatten und das gesamte Equipment vernichtet wurden, schaffte das Einfelder Team, auch mit Unterstützung einiger Vereine, die Veranstaltung an zwei Tagen bravourös über die Bühne zu bringen. Wenn auch einige Tarper sehr viel Pech hatten, aber teilweise auch nicht ihrenbesten Tag erwischten, so waren Katharina und Jan am Ende doch zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Drei 1., vier 2., sechs 3. und vier 5. Plätze bedeuteten Platz 7 in der Vereinswertung von 39 Mannschaften.


Die Ergebnisse:
U 9
Platz 2 Pia Gritzke,
Platz 5 Lukas Falk, TadeHammon, Dario Zygann,
U 12
Platz 1 Ismail Kadyrov,
Platz 3 Mohamed Baker, Emma Gritzke
U 15
Platz 1 Maja Sippert,
Platz 2 Jakob Jeske,
Platz 3 Toni Krakow, Timon Krakow, John Lukas Weidner, Lara Thomsen,
Platz 5 Nikita Iskakow,
teilgenommen Mika Schmidt
Männer
Platz 1 Jan Okur,
Platz 2 PeterSchubert, RijaRatovona

 


Erstellt am 03.09.2019

 

Bezirksjahrgangsmeisterschaften in Tarp

 

Mit fast 70 Teilnehmern hatten die Bezirks-Jahrgangsmeisterschaften der U 9 bis U 15 ein
erfreuliches Meldeergebnis. Den zahlreichen Zuschauern zeigten die 6 bis8 jährigen Nachwuchsjudokas in der kleinenTarperTreenehalle III schon erstaunliches Judo, während die älteren Kämpfer, 9 bis 14 Jahre, ihren Trainingsstand vor den nächsten Meisterschaften testen konnten. Die Tarper Trainer Katharina, Jan und Bengt waren zufrieden mit ihren Schützlingen, konnten aber auch Erkenntnisse für weitere Trainingsarbeit sammeln.


Die Tarper Judokas errangen folgende Platzierungen :


U 9
Platz 1 Pia Gritzke, Mohamed Baker, Iver Holm
Platz 2 TadeHammon
Platz 3 Dario Zygann, Bendix Holm, Lukas Falk
U 12
Platz 1 Frederick Beeck, Ismail Kadyrov, Wanda Brandt-Neuwerk, Emma Gritzke
Platz 3 Tjorven Kröning
U 15
Platz 1 Lara Thomsen, Tom Theede, Timon Krakow, Jan Bergte, John Lukas Weidner
Platz 2 Maja Sippert, Mika Schmidt, Toni Krakow


Erstellt am 13.08.2019

 

Aktive Sommerferien

 

Die Sommerferien sind jetzt zu Ende. Morgen beginnt der normale Trainingsbetrieb wieder. Wir wollen noch einmal auf die Ferien zurück blicken. In der zweiten Ferienwoche haben wir unseren alljährlichen 24-Stunden-Lehrgang angeboten, der diesmal mit 30 Kids sehr gut besucht war. Neben sportlichen Aktivitäten auf dem Sportplatz, einer anschließenden Wasserbombenschlacht, gab es abends ein leckeres Büffett mit den Eltern. Nach einer Nachtwanderung wurde das Bettenlager aufgebaut und ein wenig geschlafen. Am nächsten Morgen wurden auf der Judofläche verschiedene Formen der Kata geübt und vorgezeigt.
Ein zweites Ferienevent war der Besuch des Kletterparks in Eckernförde. Ein kleine Gruppe nahm die Herausforderung an und kletterte in den Bäumen rum. Dies war für einige nicht nur eine körperliche Herausforderung, aber alle meisterten sie und kamen wieder heil unten an.
Außerdem trainierten ein paar fleißige Erwachsene nach Absprache auch in der Halle bei hohen Temperaturen. Es waren alles gute Möglichkeiten sich gegenseitig noch besser kennen zu lernen und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken.
Wir freuen uns auf die kommenden Events mit kleinen und großen Judoka sowie mit deren Eltern, Großeltern, Erziehungsberechtigten und Freunden

 


Erstellt am 26.06.2019

 

Gürtelprüfungen im TSV Tarp

 

Vor den Sommerferien ist es in der Tarper Judosparte traditionell Zeit für Gürtelprüfungen. Nach langer intensiver Vorbereitungszeit, während des Trainings und auf Bezirks-Lehrgängen, traten die Judokas zur Prüfung an. Für die Prüfung müssen Kenntnisse und Techniken, sowohl im Stand als auch im Boden nachgewiesen werden. Weiterhin müssen verschiedene Anwendungsaufgaben absolviert werden, und zu guter letzt noch die erforderliche Demonstration der Kata ( Form des Werfens ). Am Ende konnten die Prüfer allen Athleten gute Leistungen bescheinigen und zur bestandenen Prüfung gratulieren. Auf Tarper Vereinsebene freute sich der junge Nachwuchs nach bestandener Prüfung auf eine neue Gürtelfarbe und die bevorstehenden Sommerferien.


Bestanden haben die Prüfung zum:
Weiß-Gelb-Gurt :
Mila Richter, Jonas Gall, TadeHammon, Jos Walther, Joscha Dercks, Dario Zygann, Frederick Beeck
Gelbgurt :
Bjarke Jürgensen
Gelb-Orange-Gurt :
David Dallakjan, Jonah Richter, Thees Stielow, Mika Schmidt, Pepe Hauschildt
Orange-Gurt :
Maja Sippert
Orange-Grün-Gurt :
Maik Sippert
Grün-Gurt :
Lara Thomsen, Mats Depmer
Blau-Gurt :
Vanessa Kraepping-Hansen, Toni Krakow, Timon Krakow, John-Lukas Weidner
Braun-Gurt :
Peter Marc Schubert, Moritz Meyer-Küppers, Lea Williams, Knud Seiler


Erstellt am 26.06.2019

 

Norddeutsche Meisterschaft U15 in Bremen

 

Nach den erfolgreichen Landesmeisterschaften der U 15 ( 12 -14 Jahre ), wurden die acht qualifizierten Nachwuchsjudokas des TSV Tarp auf den Norddeutschen Meisterschaften noch einmal hart gefordert, konnten sich aber auf der höchsten Ebene der U 15 noch einmal gut durchsetzen. Zwei dritte, zwei fünfte und ein siebenter Platz waren eine erfreuliche Ausbeute, und lassen für die Zukunft hoffen. Immer stärker wird Lara Thomsen in der Gewichtsklasse bis 63 kg. Sie konnte eine überzeugende Leistung zeigen und belegte am Ende einen starken dritten Platz. Nachdem sie ihren ersten Kampf verloren hatte, ließ sie nichts mehr anbrennen und gewann in der Trostrunde alle Kämpfe einschließlich des kleinen Finals.

 

Jakob Jeske, bis 60 kg , verlor nach guter Vorrunde den Einzug in das Finale. In der Trostrunde gab er noch einmal alles und konnte schließlich auch das kleine Finale für sich entscheiden und damit Platz drei erreichen.

 

Nicht zufrieden war die junge Landesmeisterin Maja Sippert, bis 33 kg, mit Platz fünf. Sie führte schon im Halbfinale und gab den Sieg noch aus der Hand. Auch kleinen Finale führte sie, aber hier fehlte noch die Routine, den Vorsprung über die Zeit zu bringen, so dass sie sich am Ende leider noch einmal geschlagen geben musste. Ebenso Toni Krakow, bis 34 kg, und John Lukas Weidner, bis 37 kg, die letztlich Platz fünf und sieben belegten. Tom Theede, Nikita Iskakow und Timon Krakow mussten sich der starken Konkurrenz beugen und konnten nur Erfahrungen sammeln. Am Ende warendie Tarper Trainer Katharina und Jan dennoch zufrieden, denn die jungen Athleten waren motiviert und kämpferisch stark und lassen damit für die Zukunft hoffen.


Judo-Landesmeisterschaften der U 15 in Oldenburg/Holstein

Mit einer erfreulichen Bilanz kehrte der Tarper Judo-Nachwuchs des Jahrgangs U 15 ( 12 bis 14 Jahre ) von den Landesmeisterschaften in Oldenburg/H. nach Hause. Drei Landesmeister, einen Vize-Landesmeister und zwei dritte Plätze bedeuteten auch die Qualifikation zu den Norddeutschen Meisterschaften in Bremen. Gut vorbereitet hatten die Tarper Trainer Katharina, Jan und Bengt ihren Judo- Nachwuchs und der zeigte sich auch in guter Form. Allerdings wurden die Tarper Athleten hart gefordert und mussten teilweise auch in die Verlängerung, um den Sieg nach Hause zu bringen. Im  Stand und Boden, mit Hüft- und Schulterwürfen zeigten sie das im Training Erlernte. Mit schnellen Techniken und guter Kondition holten sich die Leichtgewichte den Landestitel. Maja Sippert, - 33 kg, Toni Krakow, bis 34 kg und Tom Theede, bis 43 kg, standen ganz oben auf dem Siegerpodest. Knapp am Titel vorbei schrammte Jakob Jeske, - 60 kg, nach starken Kämpfen, freute sich aber auch über die Vizemeisterschaft. In der gleichen Gewichtsklasse sicherte sich Nikita Iskakow die Bronzemedaille, ebenso Lara Thomsen beiden Mädels bis 63 kg. Fünfte Plätze erkämpften sich John Lukas Weidner, Jan Bergte und Timon Krakow. John Lukas konnte in seiner Gewichtsklasse bis 37 kg als 5. noch für die Norddeutsche nachgesetzt werden. Für den TSV Tarp waren noch folgende Kämpfer auf der Matte, die sich trotz guter Kämpfe noch nicht platzieren konnten: David Dallakjan, Thees Stielow, Jannek Hansen, Tim Jürgensen und Mika Schmidt.

Gerd Zboralski  
Judo Landesmeisterschaften U15

 

Judo Landesmeisterschaften U15 - 2


Ein sportliches Wochenende

Ein sportliches Wochenende hatten einige Judokas des TSV Tarp. Während Katharina und Silas beim Lauf zwischen den Meeren mit ihrer Staffel das Ziel in Damp freudestrahlend erreichten, gelang Emma Gritzke bei den Landesmeisterschaften der U 12 ( 8-11 Jahre ) in Neumünster-Einfeld der große Wurf. Das erst 9-jährige Judotalent gewann vier ! Vorkämpfe und das Halbfinale. Im Finale war die Luft dann raus. Emma gab noch einmal alles, aber musste sich am Ende durch eine Unaufmerksamkeit ihrer Gegnerin beugen. Dennoch freute sie sich über eine schöne Vize-Landesmeisterschaft. Mohamad, Patrick und Johna zeigten auch schon starke Kämpfe. Es fehlten am Ende die Erfahrungen, und so haben die Tarper Trainer weitere Erkenntnisse für die nächsten Trainingseinheiten gesammelt. Leider fehlten die qualifizierten Evelina, Krankheit, und Ismael, Klassenfahrt, zwei Hoffnungsträger, die nun bei den nächsten Turnieren Routine sammeln müssen.
1 Foto mit Emma


 

Gerd Zboralski


Erstellt am 24.05.2019

 

Judo-Bezirksmeisterschaften in Westerland/Sylt

 

Auch 2019 war der TSV Westerland wieder Ausrichter der Bezirksmeisterschaften der Altersklassen U 12, U 15 und U18. Mit fast 80 Teilnehmern aus 12 Vereinen des Bezirks Nord hatte das Turnier ein erfreuliches Meldeergebnis. Während es bei dem Jahrgang U 12 nicht nur um den Bezirkstitel sondern auch um die Qualifikation zur Landesmeisterschaft ging, hatte der Nachwuchs U 15 und U 18 neben den Titelkämpfen eine gute Abwechslung zum wöchentlichen Training. Die Kids zeigten sich gut vorbereitet und zeigten ein ansprechendes Niveau, vor allem im Stand mit Hüft- und Beintechniken. Das Tarper Trainer-Team mit Katharina, Jan und Bengt konnte am Ende des Tages eine erfreuliche Bilanz vorweisen und freute sich über 11 erste, 6 zweite und 4 dritte Plätze. Die vom TSV Westerland hervorragend ausgerichtete Meisterschaft mit köstlichem Buffet wurde dann noch nach anstrengenden Kämpfen mit einem ausgedehnten Strandsparziergang getoppt.

Für die Landesmeisterschaften U 12 qualifizierten sich:


Platz 1: Ismael Kadyrov, Mohamed Baker, Emma Gritzke, Evelina Iskakov


Platz 2: Johna Richter, Tjorven Kröning


Platz 3:      Patrick Reinhold

 


Ergebnisse Bezirksmeisterschaften U 15:

 
Platz 1: Ibragim Kadyrov, Toni Krakow, John Lukas Weidner, Jakob Jeske, Lara Thomsen


Platz 2: Timon Krakow, Nikita Iskakov, Tom Theede, Mika Schmidt


Platz 3: Maja Sippert, Tim Jürgensen, David Dallakjan


Ergebnisse Bezirksmeisterschaften U 18:

 
Platz 1: Carolina Kärcher, Björn Boysen


Erstellt am 20.05.2019

 

250 Jahre Judo-Erfahrung im Norden

 

Der TSV Westerland zeichnet sich auch immer wieder durch eine hervorragende Turnierausrichtung und am Rande der diesjährigen Bezirksmeisterschaften kam es zu einem Treffen von echten Sportfreunden aus dem Bezirk Nord: Katharina Okur-Zink (4. Dan TSV Tarp), Gerd Zboralski (5. Dan TSV Tarp), Günter Scharf (4. Dan TSV Westerland), Sabine Zboralski (6. Dan TSV Tarp), Thorsten Lange (5. Dan Tokaido Kappeln) ; 24 Dan Grade und über 250 Jahre Erfahrung im Bereich Judo


Erstellt am 13.05.2019

 

4. Dan für Katharina Okur-Zink

 

Aufgrund ihrer Verdienste um den Judosport wurde der Tarperin Katharina Okur-Zink der 4.Dan durch den Judoverband Schleswig-Holstein verliehen. Katharina Okur-Zink engagiert sich seit Jahren auf den verschiedenen Ebenen des Judo. Zunächst ist sie aktive Trainerin im TSV Tarp. Hier hat sie insbesondere das Kinderjudo weiter entwickelt. Durch diese besondere Form des Trainings werden Eltern und Kindern das Judo und seine Werte spielerisch nahe gebracht. Dieses führt dazu, das die Teilnehmer des Kinderjudo dem Verein besonders lange erhalten bleiben. Weiterhin ist Okur-Zink ein fester Pfeiler in der Organisation des jährlichen Nikolausturniers des TSV Tarp, das mit knapp 400 Startern eines der größten seiner Art im Norden ist. Weiterhin hat sie die Stand- und Bodenrandoriturniere etabliert, wodurch die Judoschüler an den Wettkampfsport herangeführt werden. Auch über die Vereinsebene hinaus ist Okur-Zink im Judosport engagiert. So ist sie seit 2006 Jugendwartin im Bezirk Nord und auch Pressewartin des Judoverbandes Schleswig-Holstein. Die engagierte Arbeitsweise von Katharina Okur-Zink zeichnet sich dadurch aus, dass sie immer auf den Judowerten basiert. Wir gratulieren ganz herzlich zum neuen Dangrad!


Weiterhin gratulieren wir dem Sportfreund Thorsten Lange von Tokaido Kappeln, dem aufgrund seiner langjährigen Verdienste der fünfte Dan verliehen wurde.


Erstellt am 16.04.2019

 

Deutsche Meisterschaft Ü30 in Maintal

 

Toller Erfolg für Tarps Judo-Trainerin Katharina Okur-Zink auf den Deutschen Meisterschaften Ü 30 in Maintal. In der Gewichtsklasse bis 57 k g konnte sie gleich ihren ersten Kampf gegen Franziska Fuchs von der TSG Reutlingen für sich entscheiden. Katharina gewann vorzeitig mit einer schönen Hüfttechnik und anschließendem Haltegriff. Leider verlor sie ihre nächste Begegnung gegen die spätere Deutsche Meisterin Jenny Bicko von der JG Sachsenwald und musste in die Trostrunde. Im kleinen Finale besiegte sie Katharina Arnold vom DJK Aschaffenburg vorzeitig mit Haltegriff und freute sich über Platz drei und eine Bronzemedaille. Ein schöner Erfolg für Tarps Jugendtrainerin auf einer Deutschen Meisterschaft.


Erstellt am 12.04.2019

 

Obi-Cup in Glinde

 

Acht Nachwuchs-Judokas U 15 ( 12 bis 14 Jahre ) vom TSV Tarp kämpften beim traditionellen Obi-Cup in Glinde um Pokale, Medaillen und Urkunden. Das Turnier ist qualitativ stets stark besetzt und forderte die Tarper in Technik und Kondition. Nach der Winterpause gut vorbereitet, erkämpften sich die Nordlichter sechs Podestplätze. Bei denMädchen gab es ein Nordfinale im Leichtgewicht, das verlor Maja Sippert, Tarp, gegen ihre Trainingspartnerin Solveig Genske vom SC Weiche/Flensburg o8, sicherte sich aber damit Platz zwei. Ebenso John Lukas Weidner, TSV Tarp, bis 37 kg, nach einer staken kämpferischen Leistung. Sein Vereinskollege Toni Krakow verlor in dieser Gewichtsklasse unglücklich das kleine Finale und belegte Platz fünf. Einen guten Tag erwischten auch Lara Thomsen, Jan Bergte und Nikita Iskakow, alle TSV Tarp, und gewannen nach guten Leistungen die Bronzemedaille. Timon Krakow und Mika Schmidt, beide Tarp, mussten sich trotz guter Kämpfe mit einem Platz im Mittelfeld begnügen.


Erstellt am 31.03.2019

 

Bengt Knuth-Krins international unterwegs

 

135 Kämpfer aus 12 Nationen nahmen an der diesjährigen internationalen sächsischen Meisterschaft Ü 30 teil. Es kamen Teilnehmer aus Österreich, Schweiz, Spanien, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Ukraine, England, Finnland, Iran, Polen und Deutschland. Die weiteste Anreise hatte aber ein Judoka aus dem Iran. Das technische Niveau war sehr hoch, und es waren beeindruckende Kämpfe zu sehen. Nach guten Kämpfen verlor Bengt in der Klasse bis 73 kg den Einzug ins Halbfinale und belegt am Ende einen erfreulichen fünften Platz.

 

Das nächste Wochenende vertrat Bengt den TSV Tarp beim Ü 30 Turnier in Odense/DK. Fast 50 Routiniers aus Schweden, den Faröer Inseln, Dänemark und Deutschland machtenBengt das Leben schwer. Nach acht ! Begegnungen war Bengt doch ziemlich platt, konnte aber immerhin zwei Kämpfe für sich entscheiden. Nach einer gelungenen Veranstaltung traf man sich zum gemeinsamen Essen, tauschte Erfahrungen aus und plante schon für nächstes Jahr.


Erstellt am 24.03.2019

 

Deutsche Meisterschaft U21

 

Am 10.03. 2019 fuhren die Tarper Trainer Katharina Okur-Zink und Jan Okur mit ihrem Schützling Silas Nielsen zur Deutschen Meisterschaft nach Frankfurt/Oder. Silas hatte sich auf den Norddeutschen für die DM qualifiziert und war nun sehr beeindruckt von seiner ersten Deutschen Meisterschaft. Trotz großer Aufregung konnte sich Silas gut verkaufen. Allerdings reichtes es nicht für einen Podestplatz. Er wird weiter hart trainieren, denn auf der nächsten DM möchte er doch weiter vorne mitmischen.


Erstellt am 24.03.2019

 

Bezirksrandori in Adelby

 

Am 17.03. 2019 wurde der nächste Bezirkstermin abgehalten. Der SV Adelby war Ausrichter vom Boden- und Standrandori-Turnier der Jahrgänge U 9 und U 12. Der TSV Tarp war mit 15 Kindern vertreten. Die Turnierform dient der langsamen Heranführung an das Kämpfen auf Turnieren und Meisterschaften. Mattenbegleiter verteilen Punkte an die Kämpfer für Angriff- und Abwehrverhalten im Boden- oder Standkampf. Dabei kamen auch unsere jungen Trainer-Assistenten zum Einsatz. Alle Kinder waren sehr motiviert und zeigten ihr erlerntes Können bei vielen Randoris. Das Niveau war sehr ausgeglichen und die Punkte lagen alle dicht beieinander. Am Ende erhielten alle eine Urkunde und eine süße Belohnung.


Für den TSV Tarp waren auf der Matte:
Nico Brunner, Emma Gritzke, TadeHammon, Mustafa Baker, Merle Hinrichsen, Moritz Moll, Mohammed Baker, Lennox Laube, Mila Richter, Jonas Gall, Pia Gritzke, Dario Zygann, Patrick Reinhold, Jonah Richter, Lukas Falk


Erstellt am 24.03.2019

 

Bezirksrandori in Grundhof

Am 02.03. 2019 veranstaltete der TV Grundhof das erste offen Bezirksrandori. Mit 25
Teilnehmern bis zur Altersklasse U 15 waren alle Altersklassen und Leistungsstandards
Vertreten. Die Turnierform dient dazu, dass wir im Bezirk noch enger zusammenwachsen,
und die jungen Athleten auch andere Trainingspartner haben. Wir hoffen, dass sich die
Teilnehmerzahl die nächsten Male noch steigern wird.

 

 


Erstellt am 28.02.2019

 

Norddeutsche Einzelmeisterschaft U21 in Lengede

 

Die Tarper Judoka Silas Nielsen und Björn Boysen präsentierten sich bei den Norddeutschen Judo-Einzelmeisterschaften der Jahrgänge U 18 und U 21 im niedersächsischen Lengede in guter Verfassung. Silas Nielsen (U 21/bis 90 kg ) verlor nach starker Vorrunde sein Halbfinale. In der Trostrunde revanchierte sich Silas beim Lübecker Michael Manns für die Finalniederlage bei den Landesmeisterschaften und holte Bronze und die Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft in Frankfurt/Oder. Björn Boysen (U 18/+90 kg) zog in der Trostrunde den Kürzeren. Mit einer großen Wertung (Wazaari) in Führung liegend, musste sich Björn nach einem Haltegriff geschlagen geben. Am Ende freute er sich doch über einen fünften Platz auf einer Norddeutschen Meisterschaft.

 

 

 


Erstellt am 24.01.2019

 

Neujahrsturnier in Rendsburg

 

Traditionell findet der Saisonauftakt für die Tarper Judoka beim Neujahrsturnier in Rendsburg statt. Durch die Teilnahme von Judoka aus mehreren Bundesländern und Dänemark mussten die Tarper auch gegen internationale Konkurrenz antreten und haben so einen guten Formtest zu Saisonbeginn.

Gut vorbereitet zeigte der trainingsfleißige Nachwuchs der U 9 bis U 15 ( 6 bis 14 Jahre ), dass er schon viele Aspekte der Trainingsarbeit im Wettkampf umsetzen kann. Aber auch bei den U 18, U 21, Männer und Frauen und Ü 30 Kämpfern zahlte sich das Techniktraining in der wettkampffreien Winterzeit aus. Die Tarper Trainer Katharina Okur-Zink, Jan Okur und Bengt Knuth- Krins waren mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden, und die Judo-Athleten freuten sich am Ende über Urkunden und Medaillen.
Die Tarper Judoka errangen folgende Platzierungen:


U9                

Platz 5 Lukas Falk, Bendix Holm,


U 12              

Platz 1 Evelina Iskakow

 

Platz 3 Jonah Richter, Mohamed Baker,
Platz 5 Tjorven Marie Kröning,

U15

Platz 1 John Lukas Weidner, Nikita Isk akow,      
Platz 3 Maja Sippert,
Platz 5 David Dallakjan,


U 18
Platz 2 Björn Boysen,
U 21
Platz 2 Silas Nielsen,
Ü 30
Platz 1 Bengt Knuth Krins,


Erstellt am 20.01.2019

 

Neujahrsempfang des TSV Tarp

 

Auf dem alljährlichen Tarper Neujahrsempfang präsentierte sich auch wieder die Judosparte des TSV Tarp. Der jüngste Nachwuchs zeigte im gut besuchten Tarper Landgasthof einen Querschnitt des Judosports. Fallschule, Boden- und Standtechniken sowie Übungskämpfe hatten die Kids mit ihren Trainern Katharina Okur-Zink und Jan Okur in etlichen Trainingseinheiten erlernt. Routiniert zeigten die Kids das einstudierte Programm und die Zuschauer applaudierten über eine gelungene Darbietung. Für die Tarper Judosparte sind solche Anlässe immer eine gute Gelegenheit sich selbst zu präsentieren und um Nachwuchs zu werben.


Erstellt am 19.12.2018

 

Gürtelprüfungen im TSV Tarp Judo

 

Vor Weihnachten ist in der Tarper Judosparte traditionell Zeit für die Gürtelprüfung. Nach langer und intensiver Vorbereitungszeit während des Trainings und auf den Bezirkslehrgängen traten die Judokas zur Prüfung an. Für die Prüfung müssen Kenntnisse und Techniken sowohl im Stand als auch im Boden nachgewiesen werden. Weiterhin müssen verschiedene Anwendungsaufgaben absolviert werden und zu guter Letzt noch die erforderliche Demonstration der Kata (Form des Werfen). Am Ende konnten die Prüfer allen Athleten gute Leistungen bescheinigen und zu bestandener Prüfung gratulieren. Auf Tarper Vereinsebene freute sich der jüngste Nachwuchs nach bestandener Prüfung über ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk, das aber auch hart erarbeitet wurde.

Vom TSV Tarp haben die Prüfung bestanden:

Blaugurt:
Nickels Albrecht, Tom Theede, Jannek Hansen, Björn Boysen

Grüngurt:
Marten Otto

Orange-Grüngurt:
Lara Thomsen. Evelina Iskakow

Orangegurt:
Mike Sippert

Gelb-Orangegurt:
Maja Sippert, Tim Jürgensen, Emma Gritzke

Gelbgurt:
Pepe Hauschildt, Patrick Reinhold, Sontje Hauschildt, Leony Baum, Mika Schmidt, Anton Sippert, Sofia Hoyer, Jonah Richter, David Dallakjan, Nico Brunner, Moritz Moll, Iver Holm

Weiß-Gelbgurt:
Pia Gritzke, Merle Hinrichsen, Tjorven Marie Kröning, Lukas Falk, Mohamed Baker, Clara Kärcher, Bendix Holm

 

 


     Euer TSV Tarp


Pluspunkt-Gesundheit


Euer TSV Tarp ist in 2020
tatschächlich 100 Jahre alt!!
TSV Tarp 100 Jahre


Wir engagieren uns im Kinderschutz
Aktiv im Kinderschutz


Jeder sollte am Sport teilhaben dürfen
Kein Kind ohne Sport


Wir bilden aus: Bewerbt Euch gerne

FSJ2019


Der TSV Tarp auf Instagramm
Instagram1


©  2011-2016 TSV Tarp e.V. | Umsetzung & Realisierung: Artur Hirzel, ide stampe GmbH