TSV Tarp e.V. - Geschäftsstelle
Öffnungszeiten

Dienstag von 19:00 - 20:30 Uhr
Freitag     von 09:00 - 10:30 Uhr
Telefon (04638) 1644

Ihre Ansprechpartner »

Mitglied werden »


Judoregionalliga NordIppon Promotion

 

Das Judo Team auch bei Facebook erreichbar

Und hier gehts dorthin....»


Kostenloses Probetraining für vier Wochen!!

Hier gehts zum Flyer:  Seite 1   und    Seite 2


4. Internationaler Judo- Nahe Cup 2017

Beim 4. Intern. Nahe Cup 2019 in Nahe mit fast 400 Teilnehmern aus verschiedenen
Bundesländern und Dänemark konnten einige Tarper Judokas vor den Sommerferien noch
eine Reihe Podestplätze erringen. Ein kleines Team um Trainer Bengt Knuth-Krins
hatte sich gut vorbereitet und gefiel durch Kampffreude, Technik und Kondition.
Bjarne Knuth-Krins und Ben Theede zeigten in der U 9 aktives Judo und erkämpften sich
den ersten Platz. Nina Maria Michelle Schwierz bestritt erst ihr zweites  Turnier,
und konnte hier trotz mutiger Kämpfe weitere Erfahrungen sammeln. In der U 12
kämpfte Tom Theede in einer stark besetzten Gewichtsklasse und scheiterte trotz
guter Kämpfe erst im kleinen Finale und wurde dennoch guter Fünfter. Maximilian
Knuth-Krins scheiterte nach einer soliden Leistung erst im Finale, freute sich dennoch
über Platz zwei. Trainer Bengt Knuth-Krins hielt sich tapfer gegen die junge Garde bei den
Männern, scheiterte erst im Halbfinale und belegte einen schönen dritten Platz. Am
Ende freuten sich nach einer gelungenen Veranstaltung alle über Urkunden und Medaillen,
aber auch Erkenntnisse über weitere Trainingsaufgaben.

Gerd Zboralski


Judo-Landeseinzelmeisterschaften U 12

Mit Knapp 170 Teilnehmern hatten die Judo-Landeseinzelmeisterschaften
der U 12 ( 8 bis 11 Jahre ) in Neumünster-Einfeld ein erfreuliches Meldeergebnis,
und die Tarper Trainer und Betreuer Katharina Okur-Zink, Jan Okur und Bengt
Knuth-Krins hatten alle voll zu tun, ihre 11 Schützlinge zu betreuen.
Am Ende freuten sich alle über 5 Podestplätze und je einmal Platz fünf, sieben
und neun. Eine starke Vorstellung zeigte Evelina Iskakov, - 32 kg, die keine
Begegnung verlor und überlegen Landesmeisterin wurde. Enttäuscht über
Platz drei bei den Bezirksmeisterschaften war Jan Bergte, -46 kg.
Doch gut vorbereitet zeigte er beherzte Kämpfe, und verlor am Ende nur das
Finale und freute sich über die Vize-Landesmeisterschaft. In stark besetzten
Gewichtsklassen konnten sich Nikita Iskakow und Jakob Jeske, beide - 42 kg,
und Werner Kärcher, + 46 kg, im kleinen Finale durchsetzen und gewannen die
Bronzemedaille. Toni Krakow mit Platz 5, Bjarne Knuth-Krins mit Platz 7, und
Malte Nissen mit Platz 9, landeten mit Siegen und Niederlagen im Mittelfeld. Tom Theede, Timon Krakow und Marten Otto erwischten keinen guten Tag und konnten keine Punkte sammeln.

Anlage drei Fotos:
1x das Tarper Team um Katharina Okur-Zink
1x Evelina Iskakow ganz oben auf dem Podest
1x Evelina Iskakow mit ihren Finalgegnerinnen

Juudo1

 

Judo2

 

Judo3


Erstellt am 03.07.2017

 

Bezirksmeisterschaften in Westerland

 

Auch in diesem Jahr fanden die Judo Bezirkseinzelmeisterschaften der männlichen und weiblichen U 12, U 15 und U 18 traditionell in Westerland statt. Die Teilnehmerzahl, auf dem vom TSV Westerland gut organisierten Turnier, war im Vergleich mit den vergangenen Jahren leider stark rückläufig. Die höchste Teilnehmerzahl gab es bei der U12 (8 bis 11 Jahre) zu verzeichnen. In dieser Altersklasse ging es auch um die Qualifikation für die Landesmeisterschaften in Neumünster- Einfeld. Insgesamt hatten die Trainer und Betreuer ihre Schützlinge gut vorbereitet und so war ein gutes Niveau zu beobachten. Die Kämpfer zeigten vor allem im Stand ein breites Spektrum an Hüft- und Beintechniken. Im Finale der U 12 lieferten sich bis 42 kg Jakob Jeske und Nikita Iskakow, beide TSV Tarp, einen sehenswerten Kampf, bei dem am Ende Jakob Jeske mit einer Kontertechnik die Oberhand behielt. Bei den Leichtgewichtlern konnte bis 24 kg Yannik Rohr, TSB Flensburg, überzeugen, ebenso wie Tom Theede, TSV Tarp, bis 35 kg, und Valentin Birgmann, TSV Westerland, bis 32 kg. Bei der U 15 war die Gewichtsklasse bis 50 kg stark besetzt. Philipp Dethlefsen, ETSV Weiche, zeigte hier eine tolle Leistung und gewann überlegen alle Kämpfe.

Platz 1 Toni Krakow, Tom Theede, Jakob Jeske, Evelina Iskakow,

Platz 2 Bjarne Knuth-Krins, Nikita Iskakow, Werner Kärcher, Marten Otto,

Platz 3 Malte Nissen, Timon Krakow, Jan Bergte,

In der U 15 belegten Platz 2: Tim Bergte und Maximilian Knuth-Krins

 

 


Erstellt am 14.06.2017

 

Norddeutsche Meisterschaften der U15

 

Nach den erfolgreichen Judo- Landesmeisterschaften erwartete die qualifizierten Judokas aus dem Norden ein starkes Teilnehmerfeld auf den Norddeutschen Meisterschaften der U 15 ( 12 bis 14 Jahre ) in Bremen. Trotz großen und motivierten Einsatz konnten die Nordlichter nur einen Podestplatz mit nach Hause nehmen. Ihre tolle kämpferische Leistung von den Landesmeisterschaften konnte Carolina Kärcher ( + 63 kg ) vom TSV Tarp in Bremen wiederholen. Nach zwei Siegen in der Vorrunde verlor sie etwas unnötig das Halbfinale gegen Lilia Bombelka, Budokan Lübeck. In der Trostrunde gab sie dann aber noch einmal alles und gewann das kleine Finale und damit die Bronzemedaille. Charlotte Ziegler, ( bis 44 kg ) und Philipp Dethlefsen ( bis 50 kg ), beide ETSV Weiche, zeigten ebenfalls kämpferisch und technisch gute Kämpfe und mussten sich erst im Halbfinale geschlagen geben. Im Kampf um Platz drei fehlte dann die letzte Kraft und beide verloren ihre Begegnungen, womit am Ende der fünfte Platz zu Buche stand. Von den weiteren Startern konnte sich Fenja Dethlefsen,( bis 57 kg ), ETSV Weiche, noch den siebten Platz erkämpfen, während Maximilian Knuth-Krins, TSV Tarp, in einem starken Pool bis 60 kg, nach zwei Niederlagen ausschied. Leider musste der Tarper Nickels Albrecht, bis 66 kg, krankheitsbedingt absagen und konnte damit seine gute Platzierungschancen nicht wahrnehmen.

 


Wir engagieren uns im Kinderschutz
Aktiv im Kinderschutz


Jeder sollte am Sport teilhaben dürfen
Kein Kind ohne Sport


Wir bilden aus: Bewerbt Euch gerne
FSJ Logo


©  2011-2016 TSV Tarp e.V. | Umsetzung & Realisierung: Artur Hirzel, ide stampe GmbH