TSV Tarp e.V. - Geschäftsstelle
Öffnungszeiten

Dienstag von 19:00 - 20:30 Uhr
Freitag     von 09:00 - 10:30 Uhr
Telefon (04638) 1644

Ihre Ansprechpartner »

Mitglied werden »


Judoregionalliga NordIppon Promotion

 

Das Judo Team auch bei Facebook erreichbar

Und hier gehts dorthin....»


Kostenloses Probetraining für vier Wochen!!

Hier gehts zum Flyer:  Seite 1   und    Seite 2


20.11.2016

 

Norddeutsche Meisterschaften und Bundessichtungsturnier

 

Zwei Judo-Nordlichter qualifizierten sich für die Deutschen Meisterschaften der
Männer und Frauen , eine Jugendliche überragte beim Bundessichtungs- turnier in Holzwickede. Nach den erfolgreichen Judo-Landesmeister- schaften konnten sich gleich zwei Judo-Athleten bei den Norddeutschen-Meisterschaften in Oldenburg/Holstein durchsetzen. Bei den Frauen
überragte Hanna Thimsen vom ETSV Weiche in der Klasse bis 78 kg. Nach überlegender Vorrunde und Halbfinale ließ sie auch gegen Christina Zahl aus Hamburg nichts anbrennen und wurde Norddeutsche Meisterin. Für den Tarper Jan Okur, über 100 kg, war erst im Finale Schluss. Hier musste er sich dem Niedersachsen Sebastian Wendt beugen, freute sich dennoch über die Norddeutsche Vizemeisterschaft und Qualifikation für die Deutsche. Landesmeister Hanno Horn, TSV Tarp, - 100 kg, musste in
der Vorrunde fast alle Kämpfe über die volle Distanz von fünf Minuten bestreiten. So fehlte am Ende die Luft für den Einzug in das Halbfinale und es reichte nach der Niederlage nur für den undankbaren fünften Platz. Bengt Knuth-Krins, TSV Tarp, konnte sich in der stark besetzten Klasse bis 73 kg nicht durchsetzen und landete im Mittelfeld.
Beim Bundessichtungsturnier für Jugendliche U 17 in Holzwickede konnte Laura Augustin vom ETSV Weiche in der Klasse über 78 kg überzeugen. Nach starker Vorrunde unterlag sie erst im Halbfinale und belegte einen erfreulichen dritten Platz und erreichte zusätzlich die Aufmerksamkeit des Bundestrainers.


20.11.2016

 

7. Sparkassen-Cup 2016 in Lübeck

 

Fast 300 Teilnehmer hatten zum 7. Judo Sparkassen Cup aus verschiedenen
Bundesländern und Dänemark gemeldet. Auch in diesem Jahr waren die
Altersklassen U 12 ( 9 bis 11 Jahre ) und U 15 ( 12 bis 14 Jahre ) gut besetzt,
sodass die Tarper Judokas stark gefordert waren und Kampf und Kondition
auf die Matte bringen mussten. Obwohl die jungen Tarper alles gaben und viele
Begegnungen mit knappen Wertungen entschieden wurden, schafften am Ende
nur zwei Athleten einen Podestplatz. In der U 12 belegte das Tarper Leichtgewicht
John Lukas Weidner einen erfreulichen zweiten Platz und in der U 15 freute
sich Carolina Kärcher über Platz drei. Nikita Iskakow und Evelina Iskakow
zeigten ebenfalls starke Kämpfe, verpassten mit Platz fünf aber knapp das Podest.
Tom Theede war mit Platz sieben noch in den Punkterängen, Toni und Timon
Krakow, sowie Luis und Felipe Morales belegten trotz guter Kämpfe einen
Platz im Mittelfeld.


Erstellt am 21.10.2016

 

Norddeutsche Meisterschaft U15

 

Ein aufregendes Wochenende hatten die Tarper Judonachwuchskämpfer der U 15
Carolina Kärcher, Tiziana Krebs, Nickels Albrecht, Maximilian Knuth-Krins und Tim Bergte bei den Norddeutschen Meisterschaften in Bremen. Aufgrund der langen Anreise hatte Trainer Bengt Knuth-Krins hatte für alle Übernachtungen in der Jugendherberge Rotenburg ( Wümme ) gebucht. Verstärkt wurde das Trainerteam noch durch Katharina und Jan Okur, die am Abend vom Sichtungsturnier U 17 in Halle dazu stießen.
Nachdem erfreulichen Abschneiden bei den Landesmeisterschaften zeigten die jungen Athleten auch hier wieder eine gute kämpferische Einstellung, mussten sich am Ende aber der starken Konkurrenz beugen. Carolina und Maxi erreichten noch einen erfreulichen siebten Platz.

Auf diesem Wege auch ein Dankeschön an Jan Krebs für die finanzielle Unterstützung.

 

Gerd Zboralski



Erstellt am 01.10.2016

 

Bezirksmeisterschaften und Lehrgänge in Kappeln

 

Alle Hände voll zu tun hatte das Judo-Team von Tokaido Kappeln um Thorsten Lange,
waren sie doch Ausrichter von den Bezirks-Jahrgangsmeisterschaften der U 8 bis U 15, dem Techniklehrgang mit Detlef Borchert und einer Kyu-Prüfer-Fortbildung mit Lizenzverlängerung.                 Auf allen drei Maßnahmen waren die Tarper Judokas mit insgesamt über 30 Teilnehmern vertreten. Begeistert war der Tarper Judo-Nachwuchs vom Landestrainer Detlef Borchert, Träger des 6. Dan, der Kampftechniken im Stand und Boden vermittelte, aber auch die individuellen Techniken verbesserte, die man am Ende in Trainingskämpfen ausprobierte. Der Lehrgang war kurzweilig und spannend, am Schluss wollten auch alle ein Autogramm von Detlef auf Gürtel oder Anzug haben.

 

Im Anschluss waren die Tarper Trainer und Assistenten gefordert. Es stand ein Lehrgang zur Fortbildung für Kyu-Prüfer an, in dessen Rahmen auch die Lizenzen verlängert werden konnten. Geleitet wurde der Lehrgang vom Landeslehrwart Jörg Onur, der im Bereich Kata von den Prüfungsbeauftragten Alexander Schulan und seinem Bruder Michael unterstützt wurde. Hier war die aktive Mitarbeit der 20 Teilnehmer gefragt. Es wurden Prüfungswürfe analysiert, optimale Wurfausführungen besprochen, Fehlerquellen bei der Kata aufgezeigt und abschließend noch eine Musterprüfung durchgespielt. Nach kurzweiligen vier Stunden
konnten alle etwas Wissenswertes mitnehmen und haben zusätzlich erfolgreich die Lizenzen verlängert.

 

Am Sonntag ermittelte dann der Judonachwuchs aus dem Bezirk Nord die Bezirksjahrgangsmeister der U 8 bis U 15. Insgesamt 12 Tarper Athleten trafen auf starke Konkurrenz, erfreuten aber Trainer und Betreuer mit guter Stand- und Bodenarbeit und einer tadellosen kämpferischer Einstellung.

Ergebnisse der Tarper Aktiven:

U 9
Platz 1 Pia Freudenstein, Christoph von Rodbertus,

U 10
Platz 1 Max Dethlefsen, John Lukas Weidner, Luis Morales,
Platz 2 Toni Krakow, Timon Krakow,

U 11
Platz 1 Jan Bergte, Niklas Bollmer,

U 12
Platz 1 Jannek Hansen,

U 8
Platz 3 Bjarne Krins, Raik Bollmer


Erstellt am 22.09.2016

 

Landesmeisterschaften 2016 in Bad Schwartau

 

Bei den diesjährigen Landeseinzelmeisterschaften in Bad Schwartau konnten die Tarper Kämpfer sowohl bei den Männer und Frauen als auch in der Altersklasse U15 überzeugen. Bei den Männern konnte sich der Tarper Ligakämpfer Hanno Horn in der Gewichtsklasse
bis 100 Kg durchsetzen und souverän den Titel des Landesmeisters holen. Auch der noch für den TSV Travemünde startende Tarper Trainer Jan Okur wurde in der Klasse +100 Kg Landesmeister. Trotz einer guten kämpferischen Leistung in der Klasse bis 73 Kg war Bengt Knuth-Krins nicht ganz zufrieden, landete am Ende aber dennoch auf dem Treppchen und holte sich die Bronzemedaille.
Trotz der kurzen Vorbereitung nach den Sommerferien überzeugten auch die jungen Athleten in der Altersklasse U15 kämpferisch und konditionell. Mit sehenswertem Judo konnten sie allesamt eine Bronzemedaille erringen und damit haben sich Carolina Kärcher, Tiziana Krebs, Maximilian Knuth-Krins, Tim Bergte und Nickels Albrecht für Norddeutschen Meisterschaften in Bremen qualifiziert.

 

 


Erstellt am 19.09.2016

 

Ferienspaß 2016: Skate-Park statt Judomatte

 

Wie in den vergangenen zwei Jahren auch, so beteiligte sich die TSV Tarp Judosparte in diesem Jahr das dritte Mal in Folge an der Ferienspaßaktion des TSV Tarp. Nachdem die Veranstaltung in den letzten Jahren so gut bei den Kindern angekommen ist und auf große Begeisterung stieß, stand bereits im letzten Jahr fest,
dass dieses ganz besondere Highlight auch 2016 stattfinden wird. Mit der Ferienspaß- Aktion ist es den Judoka möglich, auch einmal außerhalb der Matte gemeinsam etwas zu erleben. In einem großen Bus ging es von Tarp über weitere Dörfer, in denen Kinder dazustiegen, nach Flensburg zum BMX-Park am Schlachthof. Um 10 Uhr trafen die Teilnehmer am Schlachthof an und wurden freundlich von dem Helferteam der Sportpiraten empfangen. Im Anschluss erhielten sie ihre Schutzausrüstung,
wie zum Beispiel einen Helm oder Arm- und Knieschoner. Nachdem alle Kinder ein BMX-Rad zur Verfügung gestellt bekommen haben, ging es unter Anleitung der Sportpiraten und Florian Katzka, dem Organisator der Aktion, der selbst viel mit dem BMX in diesem Park gefahren ist, Schritt für Schritt daran, sich an das BMX-Rad zu gewöhnen und die einzelnen Abschnitte des Parks kennenzulernen. Dabei konnten die Kinder immer selbst entscheiden, ob sie sich es zutrauen eine Rampe zu fahren oder nicht. Selbstverständlich wurde von allen Beteiligten Hilfestellung geleistet, sodass die Kinder frohen Mutes alle Rampen ausprobierten
und Selbstsicherheit gewannen. Gegen Ende der Veranstaltung durften die Kinder eigenständig ohne Anleitung im Park fahren, was große Begeisterung auslöste und den Kindern sehr viel Spaß bereitete. Alle Teilnehmer der Veranstaltung zogen ein positives Fazit und freuen sich schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

 

 

 


Wir engagieren uns im Kinderschutz
Aktiv im Kinderschutz


Jeder sollte am Sport teilhaben dürfen
Kein Kind ohne Sport


Wir bilden aus: Bewerbt Euch gerne
FSJ Logo


©  2011-2016 TSV Tarp e.V. | Umsetzung & Realisierung: Artur Hirzel, ide stampe GmbH