TSV Tarp e.V. - Büro
Öffnungszeiten

Dienstag von 19:00 - 20:30 Uhr
Freitag     von 09:00 - 10:30 Uhr
Telefon (04638) 1644

Ihre Ansprechpartner »


Judoregionalliga NordIppon Promotion

 

TSV Tarp Judo bei Facebook

Und hier gehts dorthin....»


Kostenloses Probetraining für vier Wochen!!

Hier gehts zum Flyer:  Seite 1   und    Seite 2


Erstellt am 03.12.2018

 

Nikolaus-Turnier 2018

 -------- Zahlreiche Fotos findet ihr auf unserer facebook-Seite bei TSV Tarp Judo ----------

           !!! Vielen Dank an Klaus Erichsen von Foto-KESH.de für die tollen Bilder!!!

Am Wochenende fand unter großer Beteiligung wieder das traditionelle Judo-
Nikolausturnier in der Tarper Treenehalle statt. Judokas aller Altersklassen nutzten auf insgesamt sechs Matten die Gelegenheit zum Jahresende noch einmal Wettkämpfe bestreiten zu können. Erfreulich war auch wieder, dass knapp 100 dänische Judokas und Kämpfer aus mehreren nördlichen Bundesländern auf der
Matte waren. In lockerer Atmosphäre und bei einem, wie gewohnt reibungslosen Ablauf, wurde
in gewichtsnahen Pools gestartet, so dass die Kämpfer immer eine gewisse Anzahl von
Kämpfen hatten, und so neben Technik auch eine gute Kondition gefordert war. Während
die jüngsten Judokas zum Teil ihr erstes Turnier bestritten, nutzte die große
Anzahl an Erwachsenen das Turnier als willkommende Abwechslung zum wöchentlichen Training. Zum Abschluss freuten sich alle über Urkunde, Medaille und ein kleines Nikolaus-Präsent.

Ergebnisse der Tarper Judokas:

U 8
Platz 1
Mohammad Baker

Platz 2
Mustafa Baker, Bendix Holm

Platz 3
Lukas Falk, Iver Holm, Merle Hinrichsen, Pia Gritzke

U 10
Platz 2
Leony Baum, Emma Gritzke

Platz 3
Sofia Hoyer, Tjorven Marie Kröning, Wanda Luise Brandt-Neuwerk,
Clara Kärcher, Nico Brummer, Moritz Moll

U 12
Platz 1
Tim Jürgensen, Toni Krakow, John Lukas Weidner

Platz 2
Max Detlefsen, Ibragim Kadyrov, Timon Krakow, Ismael Krakow

Platz 3
David Dallakjan

U 15
Platz 3
Mika Schmidt

U 18, U 21, Männer und Frauen
Platz 1
Mohsen Omidi, Bengt Knuth-Krins

Platz 2
Silas Nielsen, Nickels Albrecht

Gerd Zboralski


Erstellt am 27.11.2018

 

Deutscher Jugendpokal in Senftenberg

Nach wochenlangem sichten und prüfen und nach vielen anstrengenden Trainingsstunden hatten Judo-Spartenleiter Gerd Zboralski sowie die Tarper Judotrainer Katharina Okur-Zink und Jan Okur ein schlagkräftiges Nachwuchsteam U 14 ( 11 bis 13 Jahre ) gefunden, dass sich über die Landesebene mit dem TSV Kronshagen für den 4. Deutschen Jugendpokal U 14 im brandenburgischen Senftenberg qualifizierte. Ein besonderes Erlebnis für die jungen Sportler und ihre Trainer und Betreuer. Talentierte und aufstrebende Judokas aus ganz Deutschland zeigen sich bei dieser Veranstaltung. Top Judokas haben die Kids vor den Wettkämpfen aufgewärmt und als Sahnehäubchen konnten die jungen Athleten am Training mit den Spitzenathleten teilnehmen. Leider lief es für den Tarper Judo-Nachwuchs nicht so gut. Die jungen Kämpfer waren sicherlich zu beeindruckt von der großartigen Atmosphäre in der denkmalgeschützten Niederlausitzhalle. Das Tarper Team blieb nach zwei Niederlagen in der Vorrunde hängen und musste ausscheiden. Trotzdem herrschte gute Stimmung in der Mannschaft und die Kids konnten am umfangreichen Rahmenprogramm teilnehmen, wie zum Beispiel die Kletterwand, eine Mannschaftsolympiade oder T-Shirts bedrucken. Die Tarper Mannschaft wird auch noch nächstes Jahr zusammenbleiben und versuchen, durch intensives Training sich wieder zu qualifizieren, um sich dann auch in die nächsten Runden vorkämpfen zu können.


Für den TSV Tarp kämpften:
Toni Krakow, Tim Jürgensen , Tom Theede, Timon Krakow, Jan Bergte, Jakob Jeske, Jannek Hansen.


Judo-Bezirksmeisterschaften in Flensburg-Adelby

Über 70 Judokas waren ein erfreuliches Meldeergebnis für die Bezirksmeisterschaften der U 9, U12, und U 15 ( 6 bis 14 Jahre )und eine Steigerung zu 2017. Die Judosparte des SV Adelby war wieder Ausrichter in der kleinen Adelbyer Sporthalle, und die jungen Athleten, Trainer, Betreuer und zahlreichen Zuschauer sorgten für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Anfänger und Routiniers zeigten beherzte Kämpfe mit schönen Techniken. Fast jeder Kämpfer hatte drei Begegnungen und musste auch gute Kondition beweisen.
In der U 9 zeigten Jonas Osbar, TSV Kropp, Patrick Reinhold und Mohammad Baker starke Kämpfe mit jeweils drei vorzeitigen Siegen. In der U 12 ließen Mirja Ströh, TSV Westerland, Lavinia Gosau, Handewitter SV, Evelina Iskakow, TSV Tarp, und Max Lengen, TV Grundhof, nicht anbrennen und gewannen alle Kämpfe mit vollem Punkt ( Ippon ). Timo Oellerking, TSV Westerland, und Jakob Jeske, TSV Tarp, konnten ihren Vorjahrestitel überlegen verteidigen. Am Ende freuten sich die Trainer der zehn teilnehmenden Vereine über vielversprechenden Judo-Nachwuchs. Besonders die Tarper Trainer Katharina, Jan und Bengt waren von den Leistungen ihrer 26 Schützlinge angetan und freuten sich über einen
gezeigten Trainingsschub.

Judo Bezirksmeisterschaften

Ergebnisse der Tarper Judokas:
U 9 weiblich
Platz 1     Emma Gritzke, Leony Baum,
Platz 2     Pia Gritzke, Wanda Brandt-Neuwerk, Tjorven Kröning,
Platz 3     Nina Schwierz,

U 9 männlich
Platz 1     Mohammad Baker, Patrick Reinhold, Jonah Richter,
Platz 2     Moritz Moll, Mustafa Baker, Nico Brunner,
Platz 3      Bendix Holm, Iver Holm,

U 12 weiblich
Platz 1      Evelina Iskakow,
Platz 3      Maja Sippert,

U 12 männlich
Platz 1      John Lukas Weidner, Marten Otto, Timon Krakow,
Platz 2      Toni Krakow, David Dallakjan, Max Detlefsen,
Platz 3      Thees Oke Stielow,

U 15 weiblich
Platz 1      Lara Thomsen,

U 15 männlich
Platz 1      Jakob Jeske
Platz 2      Nikita Iskakow,

mit Foto:
auf dem Foto der vielversprechende Tarper Judo-Nachwuchs

Gerd Zboralski


Erstellt am 12.09.2018

 

Neue Trainerassistenten beim TSV Tarp Judo

 

Die Judoabteilung des TSV Tarp hat drei neue Trainerassistenten. Nach anstrengenden Wochenendlehrgängen in Theorie und Praxis in Malente bestanden die Tarper Judokas Nickels Albrecht, Jakob Jeske und Nikita Iskakow die Prüfung zum Judo-Trainerassistenten. Seit Jahren sorgt die Tarper Judoabteilung dafür, Nachwuchstrainer auszubilden, in dem sie interessierte Jugendliche nach Malente zur Assistentenausbildung schickt. Der Ausbildungslehrgang wird für 13 bis 15jährige Jugendliche angeboten, die schon kleine leitende Aufgaben übernehmen wollen. Unterrichtsthemen sind unter anderem Turnierplanungen, Sportspiele, Koordination und Beweglichkeit, Trainingslehre, Erste Hilfe, Rechtsfragen, Aufbau eines Vereines und des Judoverbandes Schleswig-Holstein. Ziel der Sparte ist es, die lizenzierten sechs Tarper Judotrainer in ihren großen Gruppen zu unterstützen, und wenn es später Schule , Studium oder Beruf zulässt, zu motivieren, in die klassischen Verbandsausbildungslehrgänge einzusteigen.

 

Die neuen Trainer-Assistenten: Jakob Jeske, Nickels Albrecht, Nikita Iskakow


Erstellt am 08.09.2018

 

Int. Schwanen- Cup in Neumünster

 

Sechs Podestplätze waren eine erfreuliche Ausbeute für den jungen Judo-Nachwuchs vom TSV Tarp beim 13. Internationalen Judo-Schwanen-Cup in NMS Einfeld, dazu noch fünf 5. Plätze. Zufrieden waren auch die Tarper Trainer Katharina Okur-Zink und Jan Okur mit den Leistungen ihrer Schützlinge. Die jungen Athleten gefielen besonders durch Zweikampfstärke, mit schönen Techniken und Kondition. Stark besetzt waren die Altersklassen U 8 bis U 12 ( 6 bis 11 Jahre ). Hier verloren die Tarper Mädels Pia Gritzke und Evelina Iskakow nach starker Vorrunde erst ihre Finalkämpfe und wurden Zweite.
Emma Gritzke und Timon Krakow konnten sich in der Trostrunde durchsetzen und gewannen das kleine Finale und damit Platz drei. Platz fünf erkämpften sich Toni Krakow und David Dallakjan. Stark präsentierten sich auch die Tarper in der U 15 ( 12 bis 14 Jahre ). JakobJeske und Nikita erwischten auch einen guten Tag und belegten am Ende den dritten Platz.Platz fünf erreichten Lara Thomsen und Tom Theede, Jannek Hansen belegte einen Platz im Mittelfeld. In seinem ersten Jahr U 18 wurde Nickels Albrecht stark gefordert, verlor einige Kämpfe sehr knapp, konnte sich aber noch nicht platzieren.

 


Erstellt am 04.08.2018

 

24 Stunden Ferienlehrgang

 

Der von der Tarper Judosparte in den Sommerferien angebotene 24-Stunden Lehrgang mit Übernachtung war auch in diesem Jahr mit 20 Teilnehmern wieder gut besucht. Unter den Augen der Trainer Jan Okur und Katharina Okur-Zink trafen die kleinen Judokas zur Mittagszeit in der Halle ein.

Nach dem sich alle Kinder schon einen vorläufigen Schlafplatz gesucht haben, ging es anschließend auf den Sportplatz. Hier legten alle Kids die Bedingungen für das Sportabzeichen trotz großer Hitze ab. Nach den Disziplinen Laufen, Springen und Werfen gab es dann als Belohnung eine Wasserschlacht mit 300 Wasserbomben, die eine Menge Abkühlung brachte. Das Abendessen wurde gemeinsam mit den Eltern eingenommen, die alle möglichen Leckereien für ein Abendbüffet mitgebracht haben. Das Abendessen wurde, dem Stil der japanischen Judophilosophie folgend, im Sitzen eingenommen. An dieser Stelle nochmal vielen Dank für die große Mühe und die tolle Unterstützung der Eltern.

 

Nach der Verabschiedung der Eltern unternahmen alle zusammen noch eine Wanderung mit abschließender Schatzsuche. Am nächsten Morgen wurde der Lehrgang dann auf der Matte fortgesetzt. Die Trainer zeigten verschiedene Bodentechniken und so konnten die Teilnehmer auch ihre Fähigkeiten im Judo weiter verbessern. Nach 24 Stunden ging der Ferienlehrgang zu Ende und erschöpft, aber glücklich, wurden alle mittags wieder abgeholt. Es war ein toller Ferienlehrgang mit viel guter Laune und vielen sportlichen Aktivitäten.


Erstellt am 27.07.2018

 

BMX-Aktion 2018

 

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Judosparte des TSV Tarp wieder an der Ferienspass-Aktion der Gemeinde Tarp und bot, in Kooperation mit den Sportpiraten Flensburg e.V., das beliebte BMX fahren an. Nach der Anreise wurde den Teilnehmern zunächst die notwendige Sicherheitsausrüstung ausgehändigt und nach einer kurzen Einweisung konnten die Kids dann die verschiedenen Rampen und Hindernisse des Parks ausprobieren. Bei herrlichen Wetter verbrachten die Kids so einen tollen Vormittag im Skatepark der Sportpiraten. Vielen Dank an Justin und Basti, wir hatten viel Spaß!


Erstellt am 14.07.2018

 

Judo-Pokalturnier in Nahe

 

Zufrieden kehrte Judo-Trainer Jan Okur vom TSV Tarp vom traditionellen Judo-Pokal-Turnier aus Nahe mit seinen fünf Schützlingen nach Hause. In einem mit fast 400 Teilnehmern stark besetzten Turnier konnte sich der jüngste Tarper Nachwuchs mit 3 dritten und 2 fünften Plätzen in den Jahrgängen U9, U 12 und U 15 gut durchsetzen. Die jungen Tarper Kids zeigten technisch schönes Judo, kämpferischen Einsatz und eine gute Kondition und verloren jeweils nur das Halbfinale in ihren Gewichtsklassen. Somit wurde der Einzug in das Finale nur knapp verpasst. Am Ende konnten sie aber das kleine Finale gewinnen und sich damit den dritten Platz sichern. Für den TSV Tarp belegten Jonah Richter, David Dallakjan und Maja Sippert Platz drei, Platz fünf errangen Nikita und Evelina Iskakow.


Erstellt am 07.07.2018

 

Judo-Gürtelprüfung im TSV Tarp

 

Zur Vorbereitung auf die nächste höhere Gürtelfarbe hat Judo-Spartenleiter Gerd Zboralski vom TSV Tarp insgesamt drei Judo-Lehrgänge auf Bezirksebene ausgerichtet, die mit 27 Meldungen auch einen erfreulichen Zuspruch erlebten. Die Trainer Thorsten Lange, 4. Dan, vom Tokaido Kappeln, Katharina Okur-Zink, 3. Dan, und Jan Okur, 3. Dan, beide TSV Tarp, bereiteten eine motivierte und engagierte Gruppe Prüfungswilliger intensiv in den Prüfungsfächern Stand und Boden vor. Auch die erforderliche Kata (eine standardisierte Form des Werfens ) wurde gelehrt, da sie ebenfalls Bestandteil der Prüfung ist. Nach den drei schweißtreibenden Lehrgängen stellten sich die Kandidaten der Prüfungskommission. Diese konnte am Ende allen gute Leistungen bescheinigen und zum bestandenen Grün-, Blau- und Braungurt gratulieren.

Für den TSV Tarp bestanden:
zum Blaugurt:
Jakob Jeske, Nikita Iskakow, Jan Bergte, Tim Bergte, Tiziana Krebs
zum Grüngurt:
John Lukas Weidner, Timon Krakow, Toni Krakow

zum Orangegurt:
Lara Thomsen, TSV Tarp


Erstellt am 07.07.2018

 

Freundschaftsturnier beim TV Grundhof

 

Mit insgesamt 15 Judoka reiste die Tarper Judosparte zum Freundschaftsturnier vom TV Grundhof. Zu Beginn stand ein gemeinsames Aufwärmen auf dem Programm. Anstatt in normale Gewichtsklassen wurden alle Teilnehmer in gewichtsnahe Gruppen eingeteilt, bei denen im Modus Jeder-gegen-Jeden gekämpft wurde, so dass alle Kämpfer eine Mindestanzahl an Kämpfen bestreiten konnten. Ein weiterer Bestandteil des Freundschaftsturniers waren die vereinfachten Wettkampfregeln. So konnten die Teilnehmer aus Grundhof, Kappeln und Tarp in einer entspannten und druckfreien Atmosphäre kämpfen. Das zahlte sich aus, denn die jungen Athleten zeigten tolle und spannende Kämpfe. Auch die vom TV Grundhof gestellten Nachwuchskampfrichter leiteten die Kämpfen in einer guten und fairen Art und Weise. Auf diesen Weg nochmal herzlichen Dank an Levke, Birger und ihrem Team für die tolle Veranstaltung. Zum Schluß wurden alle Kinder mit einer Medaille und Naschitüte belohnt.

Für den TSV Tarp starteten:

Pepe Hauschildt, Nico Brunner, Tim Jürgensen, Bjarke Jürgensen, Mika Schmidt, Bendix Holm
Mustafa Baker, Moritz Moll, Iver Holm, Maja Sippert, Emma Grietzke, Sofia Hoyer
Mohamad Baker, Anton Sippert, Tjorven Krönning


Erstellt am 03.06.2018

 

Landesmeisterschaften U12 in Neumünster

 

Der Tarper Judo-Nachwuchs zeigte dabei durch die Bank weg beherzte Kämpfe, schöne Techniken und gute Kondition. Leider konnte Evelina Iskakow ihren Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen. Sie verlor den Kampf um den Einzug ins das Finale denkbar knapp und etwas unglücklich und landete am End auf Platz drei. Auch John Lukas Weidner musste sich nur im Halbfinale durch einen, leicht fragwürdigen, Kampfrichterentscheid geschlagen geben und erkämpfte sich am Ende Bronze. Timon Krakow erwischte einen guten Tag, zeigte eine gute Kampfmoral und stand mit Platz drei ebenfalls auf dem Treppchen. Toni Krakow und Maja Sippert verloren nach dem Kampf um den Einzug ins Finale leider auch das kleine Finale, freuten sich auch am Ende aber dennoch über Platz fünf. Die jungen Leichtgewichte Emma Gritzke und Wanda Brandt-Neuwerk konnten im starken Teilnehmerfeld Platz sieben belegen. Tim Jürgensen hinterließ in seinem erst zweiten Turnier einen starken Eindruck, platzierte sich aber leider noch nicht. Alle Kämpfer bestätigten eine gute Trainingsarbeit und lassen für die Zukunft hoffen.


Wir engagieren uns im Kinderschutz
Aktiv im Kinderschutz


Jeder sollte am Sport teilhaben dürfen
Kein Kind ohne Sport


Wir bilden aus: Bewerbt Euch gerne
FSJ Logo


©  2011-2016 TSV Tarp e.V. | Umsetzung & Realisierung: Artur Hirzel, ide stampe GmbH